Leckere Karpfengerichte

Kategorien: Essen und Trinken Freizeit Rezepte

Leckere Karpfengerichte
Der Karpfen zählt zu den wahren Klassikern, gerade wenn es um das Weihnachtsessen oder Essen an Silvester geht. Vielleicht haben Sie selbst schon einmal ein Rezept mit dieser Fischart ausprobiert, wünschen sich aber mehr Inspiration? Oder Sie sind ein "Neuling" auf diesem Gebiet, möchten aber gerne ein Karpfen Rezept ausprobieren? Lassen Sie sich von den nachfolgenden Ideen und Rezepten für Ihr nächstes Festessen inspirieren.

Wissenswerte Fakten über den Karpfen
Wenn Sie ein Rezept mit diesem Fisch suchen, bzw. zubereiten möchten, haben Sie mit dem Karpfen eine gute Wahl getroffen. Der Fisch wird hierzulande gezielt gezüchtet (Teichzucht) und ist ein Süßwasserfisch. Seine Art ist im Gegensatz zu anderen Fischen nicht bedroht, so dass Sie den Karpfen ohne schlechtes Gewissen kaufen und zubereiten können. Karpfen können Sie das ganze Jahr über beim Händler Ihres Vertrauens oder im Supermarkt an der Frischfisch Theke erwerben. Allerdings schmeckt der Karpfen besonders in den Herbst und Wintermonaten gut. Also insbesondere zwischen September und Februar/März. Auch aus diesem Grund ist der Fisch besonders an den Weihnachtsfeiertagen oder an Silvester sehr beliebt.

Grundrezept: Karpfen blau
Dieses Rezept der Rezepte zählt zu den wahren "Klassikern" in der Küche. Achten Sie beim Kauf des Karpfens darauf, dass die Haut unversehrt ist. Denn die Haut ist es, die dem Rezept seinen Namen "Karpfen blau" verleiht. Sie benötigen einen Fisch, lassen Sie sich diesen vom Händler unbedingt ausnehmen, der Fisch sollte ungeschuppt sein. Zudem benötigen Sie Weißweinessig, vorgegarte rote Bete, festkochende Kartoffeln, Zwiebeln, Gewürznelken, Chilischote(n), sowie Butter, Koriander- und Senfsaat. Auch Pfeffer und Petersilie, Salz und Meerrettich sollten nicht fehlen.

Schneiden Sie den Fisch zunächst mit einem Schnitt von der Wirbelsäule Richtung Schwanzflosse auf, schneiden Sie den Kopf des Karpfens von der Unterseite her mittig durch, verwenden Sie hierzu ein Sägemesser. Halbieren Sie nun die beiden Fischhälften quer. Legen Sie nun den Karpfen in eine Schüssel, geben Sie den Essig hinzu und lassen diesen etwa 30 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit können Sie die Kartoffeln kochen und die rote Bete zu Würfeln kleinschneiden. Halbieren Sie die Zwiebeln ungeschält und legen Sie diese in einen großen Topf, dessen Boden Sie vorher mit etwas Alufolie ausgelegt haben. Rösten Sie nur die Schnittflächen etwas braun an (ohne die Zugabe von Fett). Stecken Sie nun ein paar Nelken in die Zwiebel, entfernen Sie die Alufolie und geben Sie etwa 3 Liter Wasser in den Topf. Geben Sie alle Gewürze mit hinzu und lassen Sie diesen Sud aufkochen.

Nehmen Sie nun den Fisch nach Ablauf der Zeit aus dem Essig und geben Sie ihn in den vorbereiteten Sud, garen Sie den Fisch bei mittlerer Hitze etwa 15-20 Minuten, hier können Sie in der Zwischenzeit auch Ihre Kartoffeln kochen lassen. Nun bereiten Sie noch die rote Bete zu, indem Sie etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und die Bete hinzugeben und andünsten. Würzen Sie die Bete mit Salz und Pfeffer, geben Sie die restlichen Gewürze wie Petersilie hinzu und verteilen Sie nun die Kartoffeln, die rote Bete, sowie den abgetropften Fisch auf den Tellern für Ihre Gäste. Zusätzlich können Sie das Gericht mit Meerrettich und weiterer Petersilie garnieren.

Welche Beilagen passen zum Fisch?
Selbstverständlich gibt es noch weitere Rezepte, die diesen Fisch betreffen. So können Sie beispielsweise leckere Filets zubereiten, hierzu müssen Sie den Fisch selbstverständlich ausnehmen, putzen, die Schuppen entfernen und natürlich auch die Gräten. Alternativ können Sie sich die passenden Stücke auch von Ihrem Fischhändler des Vertrauens zubereiten lassen oder die Tiefkühl-Variante wählen. Als perfekte Beilage zu diesem Fisch eignen sich immer gut Kartoffeln, auch Reis (Gewürz-Risotto oder Sukkade-Reis) sind perfekt, gerade wenn der Fisch aus dem Ofen kommt. Auch Salate wie etwa Feldsalat, Möhrengemüse mit etwas Fenchelgeschmack verfeinert oder Kartoffelbrei sind ebenfalls gute Beilagen, vor allem, wenn der Fisch ohne Soße von Ihnen serviert wird.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Leckere Karpfengerichte

Es sind noch keine Kommentare zu
"Leckere Karpfengerichte "
vorhanden.