So schütze ich mein Auto vor Salzschäden

Kategorien: Freizeit Auto

Einfache Tipps, wie Sie Ihr Auto vor Salzschäden schützen können
Salz senkt den Gefrierpunkt von Wasser. Im Winter wird Salz auf die Straßen gestreut, damit Eis zu Wasser schmilzt und Autos eine bessere Bodenhaftung haben. Aber während die Verwendung von Streusalz die Sicherheit des Fahrers erhöht, kann es mit der Zeit Ihr Auto beschädigen. Salz korrodiert den Lack und die Unterböden von Fahrzeugen und beschädigt auch den Auspuff, Rahmen und Bremssysteme. Mit ein paar einfachen Mitteln können Sie Ihr Auto vor Salzschäden schützen.

Frühzeitige Vorbereitung

Investieren Sie im Spätherbst, bevor der erste Schnee fällt, in eine gründliche Reinigung und tragen Sie eine gute Schicht Wachs und Wachsversiegelung auf, um Feuchtigkeit zu entfernen. Bei bereits beschädigten oder angerosteten Autoteilen besteht die Gefahr, dass diese durch erneute Salzschäden ganz kaputt gehen. Deshalb ist es sinnvoll, das Auto in einer Werkstatt durchchecken zu lassen und betroffene Teile auszutauschen.

Regelmässig Wachsen

Wachs ist unerlässlich, um den Lack Ihres Autos vor Salzschäden zu schützen. Durch die Beschichtung lässt sich das Salz auch leichter abspülen. Eine Wachsbeschichtung hält allerdings nur ca. 4 - 6 Wochen und sollte deshalb im Winter regelmäßig aufgetragen werden. Bei sehr niedrigen Temperaturen empfiehlt es sich, ein Sprühwachs zu verwenden, damit eine gleichmäßige Verteilung möglich ist. Bitte vor dem Wachsen den Lack gründlich reinigen.

Handwäsche des Fahrzeugs
Um das Salz von der Wachsbeschichtung und allen anderen Autoteilen zu entfernen, sollte das Auto regelmäßig gewaschen werden. Fahren Sie nicht in eine automatische Waschanlage. Dort kommen aggressive Chemikalien zum Einsatz, die die schützende Wachsbeschichtung beschädigen. Berührungslose oder bürstenlose Autowaschanlagen sind zwar etwas besser, aber auch sie verwenden Chemikalen. Um das Auto sicher und gründlich zu reinigen, ist eine Handwäsche nötig. Professionelle Waschdienste bieten einen Handwaschservice an.

Gummimatten

Fußmatten aus Gummi sind ein Muss, um den Innenraum Ihres Autos vor den Witterungseinflüssen zu schützen. Matsch, der Streusalz enthält, schmilzt von den Schuhen und hinterlässt Flecken auf dem Fahrzeugteppich. Es ist schwierig, diese Salzschäden auszuspülen und das Streusalz zerstört auf Dauer den Teppich.

Wenn möglich in einer Garage parken
Nicht immer besteht die Möglichkeit in einer Garage zu parken, aber wenn Sie Ihr Auto wirklich schützen wollen, versuchen Sie so oft wie möglich eine zu finden. Dadurch ist Ihr Auto vor Schneefall und eisigen Winden geschützt und die salzige Eiskruste kann vom Fahrwerk abschmelzen. Je weniger Salz mit Ihrem Auto in Berührung kommt, desto besser.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu So schütze ich mein Auto vor Salzschäden

Es sind noch keine Kommentare zu
"So schütze ich mein Auto vor Salzschäden"
vorhanden.