Der optimale Holzkohlegrill

Kategorien: Essen und Trinken Freizeit Garten

So finden Sie den perfekten Holzkohlegrill
Im Sommer essen die meisten Menschen gerne Fleisch, Bratwürste oder andere Leckereien vom eigenen Grill. So richtig Spaß macht das Grillen allerdings nur dann, wenn Sie ein entsprechendes Gerät besitzen. Ein Grill, der mit Holzkohle betrieben wird, ist ein echter Allrounder und zudem einfach zu bedienen. Wenn Sie sich ein solches Gerät anschaffen möchten, sollten Sie allerdings auf einige Details im Speziellen achten.

Lieber mit oder ohne Deckel?

Im Handel gibt es das Modell Holzkohlegrill mit und ohne Deckel. Varianten ohne Deckel sind in der Regel besonders günstig - hier müssen Sie allerdings auf einige Annehmlichkeiten beim Grillen verzichten. Das sollte nicht sein! Bei geschlossenem Deckel lassen sich die Lebensmittel besser von allen Seiten garen. Hat der Grill mit Holzkohle keinen Deckel, so bleiben gerade dickere Fleischstücke häufig innen roh, während die äußeren Seiten bereits zu dunkel werden. Zudem werden die Lebensmittel auf dem Rost vor Nässe und Schmutz geschützt, solange der Deckel geschlossen bleibt.

Der Rost ist entscheidend

Auf dem Markt gibt es verschiedene Grille, die alle eines gemeinsam haben: Sie können mit Holzkohle betrieben werden und beinhalten mindestens einen Rost. Das Material für den Rost ist ausschlaggebend dafür, dass das Grillgut bekömmlich ist, die Handhabung einfach bleibt und der Grill auch über Jahre hinweg benutzt werden kann. Achten Sie im Speziellen darauf, dass entweder direkt ein zusätzlicher Ersatzrost enthalten ist oder dieser im Notfall einfach und vor allem kostengünstig nachbestellt werden kann. Zudem sollten die einzelnen Stäbe möglichst dick und fest sein, damit der Rost auch unter Krafteinsatz ordentlich geschrubbt werden kann. Wer beim Säubern des Rosts allzu vorsichtig vorgehen muss, der hat später Schwierigkeiten, auch hartnäckigen Schmutz restlos zu entfernen.

Sinnvolle Details machen das Grillen noch angenehmer

Wenn der Grill mit Holzkohle einen herausnehmbaren Behälter für Asche hat, so macht nicht nur das Grillen selbst, sondern auch die anschließende Reinigung und Wartung viel mehr Freude. Mit einem einzigen Handgriff kann die anfallende Asche entsorgt werden, indem der lose Behälter über einem Mülleimer ausgekippt wird - auf diesen Komfort sollten Sie nicht verzichten.
Ebenfalls sehr komfortabel: ein Thermometer im Deckel. Mithilfe dieser Anzeige können Sie genau ablesen, wann der richtig Zeitpunkt gekommen ist, um das Fleisch oder anderes Grillgut aufzulegen. Wenn Sie also besonders professionell vorgehen möchten, dann ist ein integriertes Thermometer ein netter Zusatz, aber natürlich kein Muss. Sie können die Temperatur aber auch mit einem eigenen Funkthermometer messen, sofern Sie die teure Anschaffung eines Premium Grills mit allem Schnickschnack scheuen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Garten könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Der optimale Holzkohlegrill

Es sind noch keine Kommentare zu
"Der optimale Holzkohlegrill"
vorhanden.