HIT- Training - Sport für Zuhause

Kategorien: Freizeit Sport Haus

HIT- Training - Sport für Zuhause
Wer ohne Fitnessstudio fit werden will, der ist mit High-Intensity-Training - kurz HIT genannt - gut beraten. Diese Trainingsform ist kurz, knackig, absolut simpel und somit ideal für Sie geeignet, wenn Sie wenig Zeit haben und in Ihrer Freizeit zu Hause trainieren möchten. In den folgenden Absätzen erläutern wir, wie diese Trainingsvariante funktioniert, welche Übungen möglich sind und was Sie brauchen, um fit und schlank zu werden.

Was ist HIT?
Bei dieser Trainingsform geht es darum möglichst effizient zu trainieren. Charakteristisch ist das Vermeiden von langen Pausen sowie ein hoher Auslastungsgrad während den Übungen. Statt isolierten Armübungen, wie zum Beispiel Bizepscurls, setzt diese Trainingsvariante auf Übungen, welche den ganzen Körper belasten. Gute Beispiele für solche Übungen sind Kniebeugen, Liegestütze, Burpees oder Seilspringen. Die hohe Intensität, mit der die Übungen ausgeführt werden, führt dazu, dass es oft nicht möglich ist länger als 20 bis 30 Minuten zu trainieren. Genau diese kurze Trainingsdauer ist es auch, die das Training so interessant für Menschen macht, die lieber zu Hause in Ihrer Freizeit trainieren. Anstatt die Anreise ins Fitnessstudio in Kauf zu nehmen und ewig an den Geräten zu warten, kann zu Hause direkt mit dem Sport losgelegt werden.

Man muss allerdings sagen, dass HIT nicht für jedermann geeignet ist. Wer in seiner Freizeit noch keinen Sport gemacht hat, der sollte eine weniger intensive Trainingsform wählen, um sich zunächst eine gewisse Grundfitness aufzubauen. Wer nicht dazu in der Lage ist, sich über die kurze Trainingsdauer zu verausgaben, der wird mit diesem Training nicht die gewünschten Erfolge erzielen.

Welche Übungen können Sie in Ihr HIT-Training einbauen?
Wer zu Hause Sport macht, der ist natürlich in seiner Übungsauswahl sehr eingeschränkt. Man hat keine Maschinen, eventuell nicht mal eine Hantel oder andere Sportgeräte. In diesem Abschnitt erläutern wir, welche Übungen Sie auch völlig ohne die übliche Studioausstattung ausführen können, ohne dass Ihr Training dadurch weniger effektiv wird.

1) Seilspringen
Alles was Sie an Equipment brauchen ist ein handelsübliches Springseil. Das Seilspringen schult die Koordination und stärkt insbesondere die Bänder und Sehnen im Unterkörper. Wer die Technik beherrscht und schnell springen kann, der hat mit dem Seilspringen auch noch eine gute Ausdauerübung im Repertoire.

2) Kniebeugen
Ein Klassiker aus dem Fitnessstudio, der auch Zuhause problemlos integriert werden kann. Wenn man genug Wiederholungen ausführt, dann sind Kniebeugen auch ohne Gewicht sehr anstrengend. Wenn Ihnen diese Variante zu leicht ist, dann können Sie sich an einbeinigen Kniebeugen probieren oder mit Ausfallschritten arbeiten.

3) Burpees
Wem es hauptsächlich darum geht Kalorien zu verbrennen, der ist mit Burpees gut bedient. Bei dieser Übung legt man sich auf den Bauch, steht wieder auf und springt dann nach oben. Das ganze wird mehrfach wiederholt. Da die Übung den ganzen Körper bewegt, trainiert sie insbesondere das Herz-Kreislauf System.

4) Liegestütze
Wer eine muskulöse Brust aufbauen möchte, der kann in seiner Freizeit zu Hause auch einfach auf den altbewährten Liegestütz zurückgreifen. Vor allem am Anfang reicht die Übung völlig aus, um die Brustmuskulatur zu ermüden. Wenn Sie schon weiter fortgeschritten sind, können Sie die Hände weiter nach unten nehmen oder sich an einarmigen Liegestützen versuchen.

5) Klimmzüge
Wer einen starken und muskulösen Rücken möchte, ohne dabei zum Sport ins Fitnessstudio zu fahren, der kommt an Klimmzügen nicht vorbei. Insbesondere die Rückenmuskulatur wird fast immer mit Hanteln oder Geräten trainiert. Wenn Sie eine stabile Stange oder ähnliches im Haus oder Garten haben, dann brauchen Sie für die Ausführung der Übung kein Equipment. Haben Sie das nicht, können Sie in eine mobile Klimmzugstange zum Einhängen investieren. Aber aufgepasst: Klimmzüge ist keine Anfängerübung! Sie sollten damit beginnen, sich in der hohen Position an die Stange zu hängen und dann langsam abzulassen, um die nötige Grundkraft aufzubauen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu HIT- Training - Sport für Zuhause

Es sind noch keine Kommentare zu
"HIT- Training - Sport für Zuhause"
vorhanden.