Tipps gegen Rückenschmerzen - der richtige Arbeitsplatz

Kategorien: Gesundheit Freizeit

Mit dem richtigen Arbeitsplatz die Rückenschmerzen lindern
Sie leiden unter immer wiederkehrenden Rückenschmerzen? Mit diesem Problem sind Sie nicht alleine. Da wir heute zunehmend sitzende Tätigkeiten ausführen, leidet der Bewegungsapparat bei einer falschen Sitzhaltung erheblich. Mit den folgenden Tipps können Sie die chronischen Rückenschmerzen lindern, indem Sie den Arbeitsplatz an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Den Bürostuhl richtig einstellen
Zu den wichtigsten Tipps gehören alle Möglichkeiten zur Verbesserung des alltäglich genutzten Stuhls. Sofern Sie einen Stuhl besitzen, der sich stufenlos einstellen lässt, sollten Sie diese praktische Funktion unbedingt nutzen. Die Sitzfläche des Stuhls muss so eingestellt sein, dass Ihre Füße beim entspannten Sitzen auf dem Boden abgestellt werden. Wer nur mit den Spitzen der Füße den Boden berühren kann, der sitzt nicht ergonomisch und muss auf Dauer mit Rückenschmerzen rechnen. Doch nicht nur die Füße und Beine sind ausschlaggebend. Auch die Höhe des Tisches ist wichtig dafür, dass der Arbeitsplatz rückenschonend genutzt werden kann. Beim entspannten Sitzen sollten die Unterarme so liegen, dass ein rechter Winkel entsteht - dieser Richtwert gilt auch für das Einstellen der Armlehnen.

Hocker, Gymnastikball und Co. als gesunde Alternative

Wenn der Bürotisch richtig eingestellt ist, trägt das viel zur Gesundheit des Rückens bei. Doch der Arbeitsplatz kann mithilfe dieser Tipps noch weiter verbessert werden: Vermeiden Sie Rückenschmerzen, indem Sie auch Alternativen zum klassischen Bürostuhl nutzen. Aufblasbare Bälle, welche eigentlichen zum Ausführen gymnastischer Übungen gedacht sind, eignen sich hervorragend zum bequemen Sitzen. Gleiches gilt für Hocker, welche nicht über Rücken- oder Armlehnen verfügen. Wer zwischen diesen verschiedenen Sitzgelegenheiten abwechselt, der beansprucht jeweils verschiedene Muskelpartien im Rücken und den Schultern. Auf diese Weise wird einer zu einseitigen Sitzhaltung vorgebeugt. Spezielle Möbel zum dynamischen Sitzen, die sich den Bewegungen anpassen, sind ebenfalls eine tolle Möglichkeit, um die Position häufiger zu wechseln.

Wichtige Tipps für mehr Beweglichkeit
Viele Gefahren für die Gesundheit des Rückens können durch Veränderungen am Arbeitsplatz gebannt werden. Bewegung ist dennoch das Mittel der Wahl, um Rückenschmerzen dauerhaft loszuwerden. Eine ausgewogene Sitz-Steh-Dynamik ist essenziell, um beweglich zu bleiben und akute Verspannungen zu lösen. Stehen Sie während dem längeren Arbeiten immer wieder auf und gehen Sie ein paar Schritte. Sie können sich entweder innerhalb des Büros bewegen oder eine nahegelegene Treppe dazu nutzen, die trägen Muskeln innerhalb weniger Augenblicke wieder zu aktiviert. Strecken und dehnen Sie sich ausgiebig, wenn Sie merken, dass sich einzelne Partien verspannen. Mindesten einmal pro Stunde sollten Sie die sitzende Position verlassen. Das schenkt mehr Wohlbefinden und kostet nur sehr wenig Zeit.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Tipps gegen Rückenschmerzen - der richtige Arbeitsplatz

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
08.08.2019 18:47 Uhr

Eigentlich geht es darum sich richtig zu halten, egal ob im Stehen oder im Sitzen, man sollte einen geraden Rücken behalten. Das ist eigentlich der Grundgedanke hinter allen Tipps und klar, Entspannungsübungen helfen auch noch.