Impfpflicht pro und contra

Kategorien: Gesundheit Freizeit Kinder

Die Impfpflicht soll kommen - was spricht dafür und was spricht dagegen?
Die Masern haben die Diskussion in Gang gebracht. Die Bundesregierung will ein Gesetz zum Masernschutz auf den Weg bringen. Auch Impfungen gegen andere Krankheiten sollen verpflichtend geregelt werden, Impfgegner gehen auf die Barrikaden. Die "pro" und "contra" Argumente werden im Folgenden erläutert.

Was spricht für eine Impfpflicht?
Die Befürworter sprechen sich für das Impfen aus, weil sie eine hohe Ansteckungsgefahr sehen. Ein Kind hat noch kein ausgeprägtes Immunsystem und trifft, sobald es in eine Kita geht auf zahlreiche, unter anderem auch gefährliche Keime und Viren. Die Ansteckungsgefahr für gefährliche Krankheiten ist hier ohne Impfung deutlich höher. In Ländern wie Italien und Frankreicht gibt es beispielsweise bereits die Impfpflicht für Masern. Nur durch eine verpflichtende Impfung lassen sich Infektionsketten in der Bevölkerung effektiv durchbrechen. Die Befürworter der Impfpflicht vertreten die Ansicht, dass die Selbstbestimmung des Einzelnen in diesem Fall weniger wiegt als die Verantwortung für die Gesellschaft als Ganzes.

Was spricht gegen eine Impfpflicht?
Gegen das Impfen sprechen sich viele Menschen aus, weil sie in erster Linie einen Eingriff in ihre Persönlichkeitsrechte sehen. Dieser "contra" Punkt spricht ihrer Meinung nach deutlich gegen eine Impfpflicht. Statt einer Impfpflicht fordern sie Kampagnen, die darüber aufklären sollen, wie den Krankheiten besser vorgebeugt werden kann.
Als weiteres "contra" Argument von Eltern kleinerer Kinder werden die Nebenwirkungen von Impfungen hervorgebracht, sie fürchten ihren Kindern mehr zu schaden, als zu schützen. Sie beziehen sich beispielsweise auf eine Untersuchung, die das Impfen mit Krankheiten wie Autismus in Zusammenhang gebracht hat. Diese Studie wurde allerdings zurückgezogen.

Fazit
Soll ich mich oder mein Kind impfen lassen? Die Verunsicherung in der Bevölkerung ist groß. Verstärkt wird dies noch durch die aktuelle Debatte über eine Impflicht. Während die Befürworter ein deutliches "pro" abgeben, ist es für die Gegner ein Zwang, der nicht kommen darf. Auch wenn die These, dass eine Impfung Autismus auslösen könnte, widerlegt wurde, stehen viele Menschen einer Impfung skeptisch gegenüber. Es bleibt abzuwarten, was die Pläne der Bundesregierung bringen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Impfpflicht pro und contra

Es sind noch keine Kommentare zu
"Impfpflicht pro und contra"
vorhanden.