Freeletics pro und contra

Kategorien: Sport Freizeit

Freeletics Fluch oder Segen?
Beim Freeletics Fitness Programm gibt es mehrere Trainingspläne. Beim ersten Workout werden Basisübungen wie Situps, Squats, und Burpees durchgeführt. Jedes Workout besteht aus insgesamt fünf Runden die zu absolvieren sind. In jeder Runde gibt es eine Reihenfolge an Übungen und die Wiederholungen der Übungen, die in jeder Runde immer weniger werden. In der ersten Woche gibt es an vier Tagen Trainingseinheiten vom Programm "Aphrodite". Die zweite Woche beinhaltet das erste Workout "Aphrodite" und ein zusätzliches namens "Max" bei dem es gilt, in einer vorgegebenen Zeit so viele Übungen wie möglich zu machen. Hier kommen Liegestütze und Kniebeugen hinzu.
Für untrainierte Anfänger kann diese Art des Sports eine sehr harte Trainingsform sein, die viel Disziplin erfordert und ganz schön Schweißtreibend ist. Wichtig bei Freeletics ist immer, das alle Übungen korrekt ausgeführt werden, weil sonst die Muskulatur falsch beansprucht wird und es zu schweren Verletzungen kommen kann.

Wer Freeletics nutzen möchte, sollte folgende Pro und Contras bedenken:

Pro:
Stärkt Disziplin und Ehrgeiz etwas für seinen Körper zu tun
Baut die Muskulatur ganzheitlich auf
Schult das Durchhaltevermögen im Sport
Spass an der eigenen Fitness

Contra:
Erfordert hohe Selbstdisziplin
Bei falscher Durchführung können die Muskeln verletzt werden
Für Anfänger möglicherweise zu hartes Programm
Erfordert Kenntnisse der richtigen Atmung beim Training
Erfordert Kenntnisse der eigenen Grenzen und Fitness

Wer Freeletics selbst zuhause als Sport betreiben will, muss sich also mit Krafttraining gut auskennen und die Fähigkeit besitzen seine eigenen Haltung kritisch zu betrachten. Es geht darum, das Workout in einer bestimmten Zeit zu absolvieren, deshalb neigt man gerne dazu die Übungen "husch husch" zu machen und möglicherweise zu wenig auf eine rücken- und gelenkfreundliche Ausführung zu achten. Somit besteht auch die Gefahr die Muskeln und Gelenke falsch zu belasten. So kann mehr Schaden entstehen, als das Muskeln aufbaut oder die Kondition verbessert wird. Führt man die Übungen aber korrekt aus, ist dieser Sport eine gute Art seine Fitness und Ausdauer zu verbessern. Fazit ist wohl, dass Freeletics nur für Menschen mit gutem Körpergefühl und sportlicher Erfahrung geeignet ist und Anfängern im Krafttraining davon eher abzuraten ist.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Freeletics pro und contra

Es sind noch keine Kommentare zu
"Freeletics pro und contra"
vorhanden.