Der neue Segen in der Küche - der Dampfgarer

Kategorien: Essen und Trinken Freizeit Kochen Haushaltsgeräte

Praktisch und einfach: Kochen mit dem Dampfgarer
Sofern Sie regelmäßig kochen und viel Wert auf leckere sowie gesunde Speisen legen, ist ein Dampfgarer vielleicht genau das Richtige für Sie. Mithilfe dieses Geräts lassen sich verschiedene Lebensmittel besonders schonend zubereiten. Kompliziert in der Anwendung ist dieser praktische Helfer hierbei auf keinen Fall!

Temperatur und Garzeit sind ausschlaggebend für den Erfolg

Generell gilt: Alles, was Sie kochen können, darf auch in diesem speziellen Garer zubereitet werden. Die Garzeiten sind denen auf einem gewöhnlichen Kochfeld sehr ähnlich. Hierbei wird in der Regel mit Temperaturen um die 100 Grad gegart. Nur in wenigen Ausnahmefällen muss der Temperaturregler anders eingestellt werden. Fisch wird zum Beispiel bei rund 80 Grad gekocht, weil ansonsten das Eiweiß ausflocken könnte. Nach der Auswahl und dem Schneiden aller Zutaten werden diese ganz einfach in den Dampfgarer gegeben. Anhand einer Gartabelle können Sie herausfinden, welches Lebensmittel wie viel Zeit braucht, um gar zu werden. Anschließend platzieren Sie die Lebensmittel an der entsprechenden Stelle. Als Faustregel gilt: Je kleiner die Lebensmittel portioniert werden, desto schneller sind sie durch.

Lebensmittel sind gesünder, leckerer und farbintensiver
Das Kochen mit einem Dampfgarer ist schonend für die Lebensmittel. Vor allem bei frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch bleiben wichtige Nährstoff erhalten, welche beim normalen Kochen zerstört werden. Neben dem gesundheitlichen Aspekt ist auch der Geschmack ein ausschlaggebender Vorteil. Bei richtiger Zubereitung schmecken die Speisen aus einem Garer intensiver und empfindliche Lebensmittel zerfallen nicht in ihre Einzelteile. Das ist besonders bei Fisch ein wesentlicher Zugewinn. Ein eher ästhetischer Aspekt beim Garen von Gemüse: Bei der Verarbeitung frischer Lebensmittel bleiben die intensiv leuchtenden Farben erhalten.

Zubereitung mit Dampfgarer spart Zeit und Energie

Während das Essen in diesem Helferlein von ganz alleine gar wird, können Sie sich derweil auf andere Dinge konzentrieren. Hier kommt es nicht zu einem Überkochen von Wasser oder gar einem Verkochen der kostbaren Lebensmittel. Da die Garzeit von Vornherein eingestellt wird, brauchen Sie sich nicht auf die Einhaltung einer Uhrzeit zu konzentrieren und müssen die Speisen auch nicht zwischendurch probieren. Sie können sich stattdessen auf das Gerät verlassen, da dieses völlig autark arbeitet und sich nach Ihren Wünschen programmieren lässt. Dieser Küchenhelfer spart neben Zeit aber auch jede Menge Energie. Weil verschiedene Lebensmittel auf einmal gegart werden können, benötigen Sie nicht gleich mehrere Herdplatten, so wie das normalerweise der Fall ist. Werden zum Beispiel süße zusammen mit sauren Speisen gegart, so werden der Geruch oder der Geschmack beim Garen mit Dampf nicht aufeinander übertragen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Der neue Segen in der Küche - der Dampfgarer

Es sind noch keine Kommentare zu
"Der neue Segen in der Küche - der Dampfgarer"
vorhanden.