Baumzelte - eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit

Kategorien: Camping Freizeit Kinder Bäume

Baumzelt- dies steckt hinter dem neuen Trend.
Sie lieben Camping, haben aber genug von den klassischen Zelten, die Sie einfach oder schwer aufbauen müssen? Wie wäre es stattdessen mit einem Baumzelt? Noch nie davon gehört? Der nachfolgende Artikel klärt Sie über die neue Zeltart auf und was diese so besonders macht.

Was genau sind Baumzelte eigentlich?
Baumzelte, die auch als Hängemattenzelt oder Hängezelt bezeichnet werden, werden nicht wie normalerweise am Boden aufstellt und aufgebaut, sondern zwischen Bäumen aufgespannt. Dies geschieht mit Hilfe von Gurten, so dass die Bäume, bzw. die Baumstämme als Stütze dienen. Neben der Dachplane hat das Baumzelt auch eine Liegefläche. Bedeutet, dass Sie das Baumzelt zwischen den Bäumen aufhängen und in unterschiedlicher Höhe schlafen können. Dies soll ein Stück weit dabei helfen, sich freier und natürlicher zu fühlen. Daher breitet sich dieser Trend auch immer weiter aus. Baumzelte zum Campen gibt es in unterschiedlichen Größen. So können Sie entweder bequem als Paar oder sogar mit Ihrer Familie bequem unter einem Baumzelt nächtigen, ohne, dass Jemand nass wird.

Die Liegefläche und Belastbarkeit der Baumzelte
Da die Zelte beim Camping zwischen Bäumen befestigt sind und damit in unterschiedlichen Höhen aufgespannt werden können, sollte das Zelt natürlich so ausgewählt werden, dass es diversen Belastungen stand hält, damit Sie nicht plötzlich am Boden der Tatsachen liegen. So müssen Sie nicht nur das Gewicht aller Personen etwa einschätzen, die das Zelt benutzen möchten, sondern sich zugleich klar machen, dass beispielsweise Kinder wachsen und sich somit deren Gewicht auch ändert. Zudem möchten Sie auch Ihr Gepäck, wie Rucksäcke oder Zubehör im Baumzelt lagern, denn nur so ist es sicher vor Nässe, Kälte und natürlich auch Diebstahl. Daher sollten Sie sich nicht für das erst beste und vielleicht auch günstige Modell entscheiden, sondern lieber mehr Zeit und Geld in den Zeltkauf setzen.

Auch die Gurte und Bodenverstärkung sind elementar
Die Baumzelte fürs Campen müssen höchsten Anforderungen und Belastungen standhalten, schließlich geht es ein Stück weit auch um die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie deshalb auf die Gurte und die Bodenverstärkung des Zeltes legen. Je nach Zelt und Hersteller kann es sein, dass die Gurte mit so genannten Ratschen gespannt werden. Dies erleichtert Ihnen insofern die Arbeit, da Sie die Gurte nicht mehr nachspannen müssen. Auch die Regendichte des Obermaterials des Zeltes ist elementar wichtig, damit der Campingausflug nicht zum Desaster wird. Die Wasserfestigkeit des Zeltes wird mit der so genannten Wassersäule festgestellt und gemessen. Daher sollten Sie auf diese Werte beim Zelt achten: eine Wassersäule von 3000 mm ist in jedem Fall zu empfehlen, wenn Sie das Zelt öfter nutzen möchten. So sind Sie garantiert auf der sicheren Seite.

Weitere wertvolle Tipps
Fragen Sie sich zu Beginn des Kaufs immer, für welchen Zweck oder Zeitraum Sie die Baumzelte zum Camping nutzen möchten. Für einen Kurztrip oder gelegentliche/seltene Verwendungen, reicht ein einfaches Modell mit Sicherheit aus. Möchten Sie jedoch das Zelt öfter nutzen oder sogar eine längere Reise/einen Campingurlaub unternehmen, verändern sich auch die Anforderungen an das Zelt. So können Sie beispielsweise auf einen zusätzlichen Mückenschutz beim Baumzelt achten, hier legt das Moskitonetz als Innennetz, während sich außen am Zelt die normale Schutzhülle befindet. Ebenso wichtig ist der Zugang zum Zelt. Oft werden Ein- und Ausstiege für unten, an der Seite oder als eine Art Kombination angeboten. Hier müssen Sie selbst entscheiden und ggf. ausprobieren, wie Sie am Besten in das Zelt gelangen. Achten Sie auch bei Ihren Kindern und anderen Personen darauf, dass sie einen guten Einstieg haben.

Machen Sie sich zudem klar, dass Sie vor dem Kauf eines Baumzeltes darauf achten, dass ein wenig sportliches Geschick zugrunde liegen muss und dass Sie auch Ihren Kindern den Ein- und Ausstieg, zum Beispiel nachts- beibringen. Sie liegen bequem, ohne, dass Ihnen Steine oder Wurzeln den Rücken ruinieren und können eine gänzlich andere Variante des Campens ausprobieren.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Baumzelte - eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit

Es sind noch keine Kommentare zu
"Baumzelte - eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit"
vorhanden.