Einstieg in die Hobby-Malerei: Acrylfarben

Kategorien: Freizeit

Perfekt für Anfänger: Acrylfarben als Einstieg in die Malerei
Möchten Sie sich kreativ ausleben und sich einem neuen Hobby widmen? Dann ist vielleicht das Malen etwas für Sie! Einen guten Start damit ermöglicht Acrylfarbe, denn diese bietet besonders Anfängern einige nennenswerte Vorteile. Welche das sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Kunst als Spiegel zur Seele
Mit selbst gemalten Bildern können Sie nicht nur Ihre Wände schmücken, sondern kreativ Ihre Gedanken und Ideen "auf's Papier" bringen. Dass es nicht immer Papier sein muss, darauf wird gleich näher eingegangen. Die Malerei ist zudem eine Kunstform, die eigentlich zunächst kein besonderes Talent erfordert. In Zeiten, in denen abstrakte Formen und verschwommene, verwobene Farben und verzerrte Gestalten durchaus modern sind, können Sie sich also völlig frei ausleben. Über Kunst lässt sich zudem bekanntlich streiten, daher gibt es kein "gut" oder "schlecht", sondern nur ein "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht. Besonders schätzen die Künstler selbst die entspannende, geradezu meditative Wirkung während des Malens. Die Malerei ist also ein Hobby, das einen wunderbaren Ausgleich zum hektischen Alltag schaffen kann und gleichzeitig können Sie Ihr Heim umgestalten oder für andere Menschen ein kreatives Geschenk erschaffen.

Die Acrylfarbe: Allrounder mit Vor- und Nachteilen

Acrylfarben gibt es nahezu überall im Paket zu mehreren Farben. So finden sie sich etwa in den Hobby- und Bastelabteilungen gut sortierter Kaufhäuser und im Handel für Künstlerbedarf. Als Untergrund eignen sich nicht nur Keilrahmen, sondern alle Untergründe, die nicht mit Öl oder Wachs behandelt wurden. Pur ähneln Acrylfarben den Ölfarben und sind deckend, verdünnt mit Wasser sind sie wie Aquarellfarben leicht transparent. Es gibt außerdem verschiedene Strukturpasten, die mit Acrylfarbe gemischt, tolle Effekte erzielen.
Acrylfarbe trocknet sehr schnell und kann schnell übermalt werden. Einmal getrocknet, können Sie die Acrylfarbe einfach mit der nächsten Schicht überpinseln, ohne dass die untere Schicht durch die Feuchtigkeit gelöst wird und sich mit der neuen Farbe vermischt. Das kann allerdings auch ein Nachteil sein, wenn Sie Farben ineinander bringen möchten. Dann müssen Sie entsprechend schnell sein.
Nach der Benutzung können Sie die Pinsel einfach mit Seifenwasser auswaschen. Eine spezielle Waschlösung oder Verdünnung benötigen Sie für normale Acrylfarbe nicht. Das ist ein weiterer Punkt, der Acrylfarbe in der Hobby-Malerei so beliebt macht.

Wagen Sie den Selbstversuch
Sind Sie neugierig auf das Medium Acrylfarbe geworden? Dann starten Sie doch einfach mit Ihrem ersten Projekt. Vielleicht haben Sie in der Malerei ja ein neues Hobby gefunden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Einstieg in die Hobby-Malerei: Acrylfarben

Es sind noch keine Kommentare zu
"Einstieg in die Hobby-Malerei: Acrylfarben"
vorhanden.