Welche Hagelplane kaufe ich für mein Auto?

Kategorien: Auto Freizeit

Hagelschutz - So bewahren Sie Ihr Auto vor einem Hagelschaden
Sie sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch eine teure Überraschung für jeden Autobesitzer werden: Hagelschäden. Steht das Auto in der Freizeit oft ungeschützt auf einem Parkplatz, kommt es auf die richtige Hagelplane an, um Lack, Karosserie und Fenster zu schützen. Welche unterschiedlichen Modelle es gibt und was Sie beim Kauf der Abdeckung für Ihr Fahrzeug beachten sollten, erfahren Sie hier.

Die Hagelschutzplane - praktisch und leicht
Gut zu wissen: Klassische Hagelschutzplanen sind in zahlreichen Größen erhältlich und bei vielen Modellen bereits passgenau auf das jeweilige Fahrzeug vorgefertigt. Die Überwürfe für das Auto sind bis zu einer Länge von sechs Metern im Handel erhältlich und passen somit selbst auf große Familienwagen. Die Planen puffern nicht nur kleine bis mittelgroße Hagelkörner zuverlässig von außen ab, sie verfügen über eine spezielle Beschichtung auf der Innenseite und schützen so den Lack vor unerwünschten Schäden. Die praktische Hagelschutzplane lässt sich - ähnlich wie ein Spannbetttuch - dank eines Gummibands um das Auto spannen. Ebenfalls sehr praktisch sind Modelle mit integrierten Reflektoren.
Sämtliche Varianten sind temperaturbeständig und reißfest, sodass der Hagelschutz das ganze Jahr über verwendet werden kann. Manche Modelle besitzen sogar Lüftungslöcher, welche effektiv die Bildung von Schwitzwasser verhindern. Da die Hagelschutzdecken sehr leicht sind, lassen sie sich schnell zusammenfalten und im PKW verstauen. Tipp: Hagelschutzplanen lassen sich übrigens auch im Winter optimal als Winterplane verwenden.
Achtung: Bei sehr großen Hagelkörnern schützt eine einfache Hagelschutzplane nicht mehr! Auch das Umparken des Autos ist hier nicht ohne größeren Aufwand möglich.
Kostenpunkt: Möchten Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt erwerben, sollten Sie etwa 150 Euro beim Kauf einplanen.

Aufblasbarer Hagelschutz für höchsten Komfort
Diese Decke ähnelt im Grunde der normalen Hagelschutzplane, sie bietet jedoch einen ultimativen Schutz. Der Unterschied zum günstigeren Modell besteht darin, dass dieser Hagelschutz aufgeblasen wird und das Fahrzeug innerhalb kurzer Zeit wie ein schützender Ballon umhüllt. Die aufblasbare Plane besteht aus zwei Schichten. Während die untere Plane direkt am Auto angebracht wird, bildet die obere Schicht den "Airbag", der selbst große Hagelkörner wie ein Trampolin abfedert. Tipp: Wer sich die dazu passende App zulegt, wird rechtzeitig vor einem nahenden Unwetter gewarnt.
Falls Sie einen teuren Wagen besitzen oder Ihr Fahrzeug über einen längeren Zeitraum hinweg an einem ungeschützten Ort abstellen müssen, dann ist die schützende Luftkissenhülle eine lohnende Investition. Da sich der Luftsack selbstständig aufbläst, müssen Sie für die Anbringung etwas mehr Zeit einplanen. Und: Der aufblasbare Hagelschutz macht immer auch einen Druckluftkompressor erforderlich.
Kostenpunkt: rund 300 Euro.

Die Hagelschutzmatte als leichte & flexible Variante

Hierbei handelt es sich sicher um die flexibelsten und leichtesten Angebote in puncto Hagelschutz für das Auto. Der Vorteil der Hagelschutzmatte besteht darin, dass sie aus Schaumstoff besteht und Sie diese passgenau selbst zurechtschneiden können. Hagelschutzmatten sind zwar in der Anschaffung recht teuer, bieten dafür jedoch Schutz für bis zu golfballgroße Hagelkörner.
Fakt ist: Bei Hagel kommen in der Regel die Motorhaube, die Kofferraumklappe und das Dach des Autos zu Schaden. Diese Schwachstellen lassen sich mithilfe der Matten gezielt abdecken, da der Hagelschutz an der Unterseite entweder mit Saugnäpfen oder mit Magnetpolen ausgestattet ist.
Da die Matte Ihr Auto nicht vollkommen abdeckt, können Sie es bei Bedarf ganz einfach umparcken, ohne die Plane vorher mühselig abbauen zu müssen. Nach dem Gebrauch können Sie die Hagelschutzmatten wieder abnehmen und zusammengerollt im Auto verstauen. Dennoch sollten Sie beim Kauf von Hagelschutzmatten berücksichtigen, dass die zugeschnittenen Matten später nur die abgeklebten Flächen vor Hagel schützen und keinen Rundumschutz für Ihr Auto darstellen.
Kostenpunkt: ab 200 Euro.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Welche Hagelplane kaufe ich für mein Auto?

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
01.08.2019 16:28 Uhr

Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, das es Plane gibt die angeblic gegen Hagel schtzen soll. Klar, normaler Hagel wird woh von einer anständigen Plane abgehalten, aber wie groß darf der Hagel bei einer Hagelplane wirklich sein?