Wandern im Naturpark Altmühltal

Kategorien: Freizeit Wandern Sport

Wander-Touren durch das wildzerklüftete Altmühltal
Der Naturpark Altmühltal lockt zum Wandern am 200 km langen Fernwanderweg - dem Altmühltal Panoramaweg. Über 19 Rundwanderwege und 16 Schlaufenwegen bietet der Naturpark Altmühltal eine reizvolle landschaftliche Abwechslung. Das Wanderparadies erstreckt sich von Kelheim nahe Regensburg flussaufwärts bis nach Gunzenhausen. Mit unvergesslichen Ausblicken auf die Altmühl von Burgen, Ruinen oder Schlössern bieten sich zahlreiche Tages- und Mehrtagesetappen an.
Hier empfehlen wir Ihnen diese drei Wandertipps: Den Altmühl-Panoramaweg wandern, den Urdonautalsteig entdecken und einen Schlaufenweg kennenlernen.

Tipp 1: Wandern am Altmühl Panoramaweg
Von Gunzenhausen bis ins historische Kelheim verläuft der Fernwanderweg auf rund 200 km. Bequem wandern auf ihm Naturliebhaber entlang duftender Wiesen und Wälder, vorbei an beschaulichen Naturdenkmälern bis zum bekannten Kloster Weltenburg. Über 10 Etappen von je 20 Wanderkilometern stuft man diesen Wanderweg in die Schwierigkeitsstufe Mittel ein. Er ist zertifiziert in der Kategorie "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Tipp 2: Auf dem Urdonautalsteig unterwegs
Der Wanderweg Urdonautalsteig gehört ebenfalls in diese Kategorie und ist zertifiziert. Der Rundweg verläuft über 85 km von Dollnstein über Wellheim bis Rennertshofen, ideal für eine Mehrtagestour. Typisch für den Wegverlauf sind die Trockenrasenhänge, die Wacholderheiden und das wasserlose Tal der Urdonau. Das Altmühlzentrum an der Burg Dollnstein, barocke Kirchenkunst oder das Renaissanceschloss nahe Neuburg an der Donau zählen zu Highlights am Urdonautalsteig. Die anspruchsvolle Wandertour ist besonders am Jägersteig und Oberlandsteig beliebt bei trainierten und ambitionierten Wanderern. Der weitere Wegverlauf durch urwüchsige Natur belohnt mit spektakulären Aussichten.

Tipp 3: Schlaufenweg Nr. 27 vom Kloster Weltenburg bis Kelheim

Das berühmte Barockkloster Weltenburg liegt einmalig eingebettet im Donautal. Nach einer ausführlichen Klosterbesichtigung und dem Besuch des Donaustrandes führt der 13 km lange Wanderweg über den Frauenberg und seine Kapelle zum Ort Weltenburg. Über Waldwege kommt man an schönen Aussichtspunkten vorbei. Hier zeigt sich der Naturpark Altmühltal von seiner besonders reizvollen Seite. In Kelheim quert man über eine Autobrücke die Donau. Der Wanderer passiert die Einsiedelei Klösterl auf dem Rundweg zurück zum Kloster Weltenburg. Über Felsen an der 'Langen Wand' und einem schattigen Höhenwanderweg kommt man zum Ende des Schlaufenweges. Nun setzt man bequem mit der Zille über die Donau zurück zum Ausgangspunkt. Am Ende der Wanderung lockt der schattige Biergarten am Kloster Weltenburg zu einer zünftigen Brotzeit in der Abendsonne.

Ein Extra-Tipp:
Mit dem Schiff von der Donauschiffsanlegestelle bei Kelheim durch den sagenhaften Donaudurchbruch fahren. Der Naturpark Altmühltal hält unzählig viele Wander- und Erholungsmöglichkeiten für Sie bereit!

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Wandern im Naturpark Altmühltal

Es sind noch keine Kommentare zu
"Wandern im Naturpark Altmühltal"
vorhanden.