Waldweihnacht im eigenen Garten

Kategorien: Garten Essen und Trinken Freizeit Kinder Tiere

Waldweihnacht im eigenen Garten feiern
Weihnachten ist das Fest der Liebe. Feiern Sie doch auch einmal mit einer heißen Tasse duftendem Glühwein im eigenen Garten. Bedenken Sie nicht nur Ihre Lieben mit kleinen Geschenken, machen Sie doch dieses Jahr bei Ihrer Waldweihnacht auch den heimischen Tieren eine Freude. Lesen Sie in diesem Artikel über Tipps, wie Sie Futter für Tiere dekorativ verteilen können. Wir verraten Ihnen außerdem, welches Futter für Vögel und Igel im Winter besonders geeignet ist. Ihre Gäste bringen Sie mit einem wärmenden Schwedenfeuer in weihnachtliche Stimmung, das Sie selbst ganz leicht herstellen können.

Waldweihnacht für heimische Tiere
Viele Singvögel überwintern bei uns in Deutschland. Da aber Insekten und Würmer in der kalten Jahreszeit tief im Boden leben, finden Vögel im Winter häufig nicht genügend Futter. Hier können Sie im eigenen Garten bei Ihrer Waldweihnacht für die Tiere leicht Abhilfe schaffen. Für Singvögel ist es im Winter wichtig, viel Fett aufzunehmen. Im Sommer benötigen Sie davon nicht so viel. Sie müssen aber nicht auf die gekauften Meisenknödel zurückgreifen, Sie können sich weihnachtliche Dekoration auch sehr gut selbst basteln.

Wie Sie eine erfolgreiche Überwinterung von Igeln vorbereiten
Igel vergraben sich im Herbst in Blätterhaufen und überwintern in ihnen. Häufen Sie Ihr Laub doch diesen Herbst in Hausnähe auf, dort ist es noch ein bisschen wärmer. Nehmen Sie Igel nicht in Kartons in ihren Keller. Dort ist es so warm, dass der Igel nicht ordentlich Winterschlaf halten kann. Er wacht immer wieder auf, sucht nach Futter und verunreinigt Ihnen den Keller. Igel sind häufig von Würmern und Darmbakterien befallen. Halten Sie diese Schädlinge außerhalb Ihres Hauses! Im Garten ist es für den Igel kalt genug, damit er ungestört überwintern kann. Bieten Sie ihm keine Milch an, davon bekommt der Igel Durchfall und verliert wichtige Nährstoffe, die er für den Winter dringend benötigt.

Schwedenfeuer und Glühwein bei Ihrer weihnachtlichen Feier im Freien
Unter Schwedenfeuer versteht man dicke, kurze Baumstämme, die in der Mitte über Kreuz eingesägt sind. Es kann ein Brennmaterial wie zum Beispiel Wachs enthalten sein. Üblich ist ein Schwedenfeuer aber auch komplett ohne Brennbeschleuniger. Mit etwas handwerklichem Geschick und einer Säge können Sie sich selbst leicht ein Schwedenfeuer zaubern. Achten Sie darauf, dass die Baumstämme dick genug sind, damit sie sicher stehen. Außerdem sollten sie plan gefertigt sein und während des Abbrennens nicht umstürzen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Garten könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Waldweihnacht im eigenen Garten

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.03.2019 20:00 Uhr

Jupp, meiner Meinung nach denken in der aktuellen Zeit viel zu wenig Menschen an die Tiere. Man müste wesentlich mehr für die Natur und die Tiere tun und das nicht nur zu bestimmten Zeiten, sondern im ganzen Jahr.