Autobatterie leer - Tipps und Tricks zum Starten

Kategorien: Auto Freizeit

Autobatterie wieder aufladen: Das müssen Sie beachten
Besonders im Winter kommt es aufgrund der niedrigen Temperaturen häufig vor, dass eine Autobatterie leer ist, so dass das Auto nicht mehr anspringt. Allerdings können Sie dem Wagen oft selbst eine Starthilfe geben, ohne dass hierfür ein umfangreiches technisches Wissen vorhanden sein muss. Im folgenden Artikel erhalten Sie einige Tipps, um das Auto wieder starten zu können.

Auto richtig überbrücken
Damit Sie die Autobatterie wieder aufladen können, ist ein Überbrückungskabel und ein anderes Fahrzeug, das Spenderfahrzeug, erforderlich. Wichtig ist hierbei, dass die Batterien der Autos dieselbe Spannung haben. Die beiden Pluspole der Batterien müssen mit dem roten Kabel verbunden werden. Zuerst am Spenderauto und anschließend am Auto mit der leeren Batterie. Danach müssen Sie das schwarze Überbrückungskabel als erstes an den Minuspol des Spenderautos und anschließend an einen sogenannten Massenpunkt im Empfängerauto anschließen. Es ist wichtig, dass diese Reihenfolge eingehalten wird, damit die Batterie nicht beschädigt wird. Nachdem Sie alles richtig angeschlossen haben, können Sie zuerst den Motor des Spenderautos und anschließend den Motor des Empfängerautos starten.

Richtiges Starthilfekabel auswählen
Falls die Überbrückung nicht klappt, kann das am verwendeten Kabel liegen. Der Querschnitt sollte durchschnittlich 16 mm² betragen, bei Autos mit einem größeren Hubraum sogar 25 mm². Eine Überbrückung kann auch aufgrund eines zu schwachen Kabels scheitern. Wählen Sie daher am besten ein Kabel aus, das der DIN-Norm 72.553 oder ISO-Norm 6722 entspricht.

Batterie ausreichend aufladen
Nach erfolgreicher Überbrückung müssen Sie die Kabel in der umgekehrten Reihenfolge entfernen. Anschließend ist es wichtig, dass Sie die Autobatterie wieder ausreichend aufladen, indem Sie eine etwas längere Fahrt auf dem Land unternehmen. Eine Fahrt im Stadtverkehr ist aufgrund der häufigen Stopps nicht zu empfehlen. Stellen Sie zudem sicher, dass alle nicht benötigten elektrischen Geräte wie die Klimaanlage oder das Radio ausgeschaltet sind, um die Batterie nicht sofort wieder zu belasten. Nach einer halbe Stunde Fahrt sollte die Autobatterie wieder ausreichend geladen sein.

Autobatterie in der Garage aufladen
Sie können Ihre Autobatterie auch mit einem geeigneten Gerät in der eigenen Garage aufladen. Hierfür müssen Sie das Ladegerät an die Batterie anschließen, nachdem Sie die Batterie abgeklemmt haben. Achten Sie darauf, dass das Ladegerät zu diesem Zeitpunkt noch nicht an den Strom angeschlossen ist. Anschließend kann der Ladevorgang beginnen, der meistens einige Stunden dauert.
Falls diese Tipps nicht helfen, um das Auto zu starten, sollte die Batterie ausgetauscht werden. Machen Sie dies aber nicht selbst, sondern überlassen Sie es einem Techniker in einer Werkstatt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Autobatterie leer - Tipps und Tricks zum Starten

Es sind noch keine Kommentare zu
"Autobatterie leer - Tipps und Tricks zum Starten"
vorhanden.