Ein Hase als Haustier

Kategorien: Freizeit Kinder Tiere

Ein Hase oder ein Kaninchen als Haustier - das müssen Sie beachten
Kaninchen und Zwergkaninchen sind ausgesprochen beliebte Haustiere für Kinder. Sie gehören zur Familie der Hasen. Auch wenn sie oft als pflegeleicht und anspruchslos beschrieben werden, muss die Haltung dennoch artgerecht gestaltet werden. So ein kleiner Hase ist sensibel und beansprucht die Freizeit aller Familienangehörigen. Deshalb sollten Sie sich genau über die Haltungsbedingungen informieren!

Gruppenhaltung erforderlich
Ein Hase ist ein soziales Haustier, das auf keinen Fall allein gehalten werden darf. Als Haustier braucht es einen oder mehrere artgleiche Partner. Dieses Bedürfnis kann weder eine gute Pflege durch den Menschen noch ein anderes Haustier erfüllen.

Der Platzbedarf
Ein kleiner Käfig ist nicht für ein Kaninchen geeignet. Es braucht viel Platz und entsprechend Auslauf. Sie müssen deshalb ausreichend Quadratmeter dafür in der Wohnung zur Verfügung haben oder die Möglichkeit, ein sicheres Gehege im Garten zu gestalten. Die Tiere sind sehr bewegungsfreudig! Sie rennen, schlagen Haken und buddeln gerne. Der Freilauf muss täglich gewährt werden. Wenn Sie Kaninchen in der Wohnung halten wollen, müssen Sie ein Gehege gestalten, das interessant ist. Beziehen Sie die Kinder mit ein! Sie werden sich in ihrer Freizeit gern damit beschäftigen und sich immer wieder neue Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere ausdenken. Vergessen Sie nicht, den Auslauf kaninchensicher zu machen. Stromkabel dürfen nicht in Reichweite der Tiere sein. Auch Tapeten und Teppiche könnten angeknabbert werden. Achten Sie zudem darauf, dass Ihre Zimmerpflanzen nicht erreichbar sind. So manche Pflanze ist giftig für Kaninchen. Im Gehege muss es neben Beschäftigungsmöglichkeiten auch ausreichend Verstecke geben.

Freilauf im Garten
Wenn Sie Ihrer Kaninchengruppe Freilauf im Garten gönnen wollen, brauchen Sie ein sicheres Gehege mit viel Platz. Kaninchen sind dort gerne, denn es entspricht einer artgerechten Haltung mit viel Beschäftigung. Achten Sie darauf, dass der Auslauf witterungsgeschützt ist. Sorgen Sie für Versteckmöglichkeiten! Ein geräumiger Unterschlupf bietet Schutz vor Regen, Sonne, Wind und Kälte. Hochsommerliche Temperaturen sind besonders riskant, denn Kaninchen sind hitzeempfindlich. Keinesfalls darf ein Kaninchen im Käfig draußen in der bloßen Sonne stehen. Es könnte einen Hitzschlag erleiden. Auch Minusgrade können gefährlich werden, wenn das Tier keine isolierte Hütte hat. Denken Sie daran, dass ein Hase tief in die Erde buddeln und unter Umständen aus dem Gehege entkommen kann. Andererseits muss ein Schutz vor Eindringlingen wie dem Marder gegeben sein.

Pflege und Ernährung
Kaninchen sind sehr reinliche Tiere. Es ist ihnen möglich als Toilette ein offenes Katzenklo zu nutzen. Katzenstreu dürfen Sie allerdings nicht verwenden. Im Handel gibt es kaninchenverträgliche Streusorten. Diese muss täglich ausgewechselt werden. Zum Buddeln braucht das Kaninchen eine Sandkiste, die häufig zu reinigen ist. Ein Kaninchen ist ein Nagetier. Es braucht hochwertiges Heu und im Sommer Gras, Wildkräuter und Zweige. Frisches Gemüse muss täglich und Obst gelegentlich angeboten werden. So ein Hase hat keine festen Zeiten zum Fressen, deshalb muss die Heuraufe immer gefüllt sein. Frisches Wasser muss stets zur Verfügung stehen. Die im Handel erhältlichen Futtermischungen enthalten oftmals zu viel Zucker. Achten Sie auch bei den Leckerlis die Ihre Kinder in an die Kaninchen verfüttern, darauf! Welkes Frischfutter muss regelmäßig entfernt werden, da es die Tiere krank machen kann.

Kaninchen als Haustiere für Kinder
Hasen sind keine Kuscheltiere! Sie mögen es nicht, hochgehoben und herumgetragen zu werden. Die Haltung ist anspruchsvoll und kann nicht allein von einem Kind bewerkstelligt werden. Es sind die Eltern, die für frische Nahrung, sauberes Wasser und die Reinigung des Geheges sorgen müssen. Die Beschäftigung mit den Tieren liegt in erster Linie in der Verantwortung der Erwachsenen. Natürlich können die Kinder in Ihrer Freizeit mit in die Pflege einbezogen werden. Es muss außerdem beachtet werden, dass Kaninchen dämmerungsaktiv sind. Morgens und abends ist ihr Bewegungsdrang am größten. Tagsüber benötigen die Tiere Ruhe. Die Kinder müssen lernen, das zu akzeptieren.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Ein Hase als Haustier

Es sind noch keine Kommentare zu
"Ein Hase als Haustier"
vorhanden.