Fahrradtour im Spätsommer von Passau nach Wien

Kategorien: Freizeit Sport Fahrradtouren

Tipps für eine spätsommerliche Fahrradtour von Passau nach Wien
In der Freizeit ist individueller Sport ein super Ausgleich! Deshalb ist eine Fahrradtour im Spätsommer inmitten schöner Natur eine tolle Idee! Es ist nicht mehr so heiß, wenn Sie mit dem Fahrrad an der Donau stromabwärts entlang fahren. Von Passau nach Wien ist der Weg meist flach, gut ausgebaut und führt Sie 300 Kilometer durch eine herrliche Landschaft.

Tipps vor dem Start
Ob Sie Ihre Freizeit allein oder in der Gruppe oder Familie verbringen, entscheiden Sie. Die Fahrradtour von Passau nach Wien ist ideal für jeden, der gerne Sport in der Natur treibt. Dafür brauchen Sie jedenfalls nicht besonders trainiert zu sein. Diesen Abschnitt des schönen Donauradweges können Sie in 8 Tagen gut abfahren. Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde, lassen sich die rund 300 Kilometer Strecke von Passau nach Wien in Etappen gut bewältigen. Die ehemalige Bischofsresidenz Passau, mit ihrem beeindruckenden Dom und der größten Kirchenorgel der Welt, soll der Ausgangspunkt der Fahrradtour sein. Sie reisen mit dem eigenen Fahrrad an? Für die Strecke ohne besondere Steigungen braucht es kein Mountainbike zu sein. Da der Donauradweg asphaltiert ist, können Sie sogar ein Rennrad benutzen. Ein E-Bike ist nicht nötig, weil die Strecke recht flach ist. Lieber mit dem normalen Fahrrad etwas gemütlicher und langsamer radeln! Unter diesen Aspekten können Sie sich auch in Passau ein Fahrrad ausleihen.

Auf dem Donauradweg von Passau nach Linz
Vom Fahrrad-Navi geführt, beginnen Sie Ihre Fahrradtour mit einer Rundfahrt durch die historischen Gassen von Passau. In der Drei-Flüsse-Stadt fließen Inn, Ilz und Donau zusammen. Dieses Naturschauspiel ist sehenswert. Sie fahren am rechten Inn-Ufer bis zur Donau-Einmündung. Auf diesem Weg können Sie sich nochmal am Anblick der Passauer Altstadt und der Veste Oberhaus erfreuen. Von Passau bis Schlögen sind es etwa 43 Kilometer. Die Route führt von Passau aus, über Obernzell mit Schloss Engelhartszell und der Abtei nach Schlögen. Zwischen Passau und Linz sollte man auf der rechten Donauseite radeln, denn der Weg ist sehr schön in die Natur eingebettet. Sie fahren an den Südhängen des Bayerischen Waldes vorbei, den größten Hangwäldern Mitteleuropas. Ab Schlögen wird die Landschaft herrlich! Sie müssen jedoch zwei mal mit Ihrem Fahrrad mit der Fähre über die Donau fahren. Einmal bei Au-Schlögen und bei Obermühl wieder retour. So weichen Sie dem Verkehr aus und entdecken die wunderschöne Schlögener Schlinge und das Eferdinger Becken. Die rund 60 Kilometer lange Radtour von Schlögen über Kaiserau und Aschach, führt Sie in das österreichische Linz, mit seinem imposanten Stadtbild.

Von Linz in die Wachau
Die rund 100-Kilometer-Strecke von der oberösterreichischen Hauptstadt Linz in die Wachau, ist ein sehr attraktiver Abschnitt des Radweges. Besonders im Spätsommer, wenn die Weinlese beginnt, gibt es auf den Wachauer Volksfesten zahlreiche Heurigen. Zum Wein passt besonders gut das Roggen-Weizen-Brot Wachauer Laberl. Sicher freut es Sie, so die Traditionen dieses bemerkenswerten Landstriches und seiner Bewohner kennen zu lernen! Wechseln Sie während der Fahrradtour ruhig mal das Sport-Gerät, also beispielsweise vom Fahrrad auf ein Segway, ins Kanu oder Paddelboot! Für den Fahrrad-Transport wird gesorgt.

Von Wachau nach Wien
Vorbei an Mauthausen und Schloss Wallsee, radeln Sie in den Strudengau mit dem romantischen Hößgang. Dort erreichen Sie Grein, mit seiner Burg und den Arkaden-Innenhöfen. Anschließend geht es an der Insel Wörth vorbei und in den sagenhaften Nibelungengau. Nach Ypps und der Abtei Säusenstein, gelangen Sie zum Wallfahrtsort Maria Taferl / Marbach. Dem Volksglauben nach, soll das Wasser aus den dortigen Quellen bei Augenleiden helfen. Danach geht die Fahrradtour weiter zum berühmten Kloster Melk, das Sie mit seinem vollendeten Barock erwartet. Sie gelangen durch das fruchtbare Tullner Becken zur Blumenstadt Tulln und haben bereits die Ausläufer des herbstlich gefärbten Wienerwaldes vor Augen. In Wien-Nussdorf erwarten Sie die Wiener ihrem sprichwörtlichen Charme!

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Fahrradtour im Spätsommer von Passau nach Wien

Es sind noch keine Kommentare zu
"Fahrradtour im Spätsommer von Passau nach Wien"
vorhanden.