Worauf Sie beim Kauf eines Trockners achten sollten

Kategorien: Einrichten Haus Modernisieren Haushaltsgeräte

Trockner kaufen - darauf sollten Sie achten!
Wenn ein neuer Trockner ins Haus kommen soll, dann gibt es einige Faktoren, auf welche Sie unbedingt achten sollten. Damit das Gerät möglichst effizient arbeitet, sind neben den Funktionen natürlich auch Dinge wie der Preis, die Energieeffizienz und die Technik ausschlaggebend. Hier erfahren Sie, nach welchen Kriterien Sie das Gerät auswählen sollten.

Das Energielabel verrät viel
Damit der neue Trockner nicht einer der größten Energieverschwender in Ihrem Haus wird, sollten Sie auf das Energielabel achten. Dieses gibt Aufschluss darüber, wie viel Strom das Gerät im Schnitt verbraucht. Innerhalb der EU ist es vorgeschrieben, wie diese Etiketten auszusehen haben. Enthalten sein muss vor allem die sogenannte Effizienzklasse. Diese ist eingeteilt in Labels zwischen A+++ und C - wobei C die schlechteste Kategorie ist und somit am meisten Energie kostet. Wenn Sie einen Trockner mit einer guten Effizienzklasse kaufen, dann können Sie den etwas höheren Kaufpreis in der Regel im Laufe der Jahre ausgleichen. Die Umwelt wird es Ihnen danken.

Auf die Lautstärke achten
Vor allem dann, wenn das Gerät direkt im Haus oder der Wohnung stehen soll, kann ein zu lautes Geräusch beim Trocknen sehr störend sein. Zeitgemäße und hochwertige Geräte sind in der Regel nicht lauter als maximal 60 bis 70 Dezibel. Von Menschen wird dieser Pegel durchaus noch als erträglich wahrgenommen. Aus diesem Grund sollte das neue Gerät nicht mehr als 80 Dezibel Lärm erzeugen, wenn Sie während der Trocknung zu Hause sind. Sofern das Gerät im Keller steht, ist dieser Faktor zu vernachlässigen.

Trocknen mit Abluft oder lieber ein Kondenstrockner?
Grob wird bei Trocknern zwischen zwei Varianten unterschieden: Während Kondensationstrockner die feuchte Luft mit der kalten Luft aus der Umgebung abkühlen, leitet der Ablufttrockner die Feuchtigkeit über einen Schlauch nach draußen. Hierzu muss allerdings ein spezielles Schlauchsystem angebracht werden. Alternativ hängt der Schlauch aus dem offenen Fenster - das ist zumindest optisch nicht sehr erfreulich. Der Kondenstrockner benötigt hingegen keinen speziellen Anschluss. Lediglich das in einem speziellen Fach aufgefangene Wasser muss regelmäßig entleert werden. Diese Version ist allerdings in der Anschaffung teurer als die Modelle mit Abluft.

Wärmepumpentrockner sparen Strom
Entscheiden Sie sich für einen sogenannten Wärmepumpentrockner, dann sparen Sie jede Menge Strom. Bei der Trocknung der Kleider geht kaum Wärme verloren, daher wird weniger Energie verbraucht als bei anderen Modellen. Allerdings ist diese Art der Trockner deutlich hochpreisiger. Zudem gelten die Wärmepumpentrockner als technisch komplizierter. Daraus resultiert eine aufwendigere Wartung. Wenn einmal etwas an dem Gerät defekt ist, so fällt die Rechnung für den Handwerker entsprechend hoch aus.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Haus könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Worauf Sie beim Kauf eines Trockners achten sollten

Insgesamt 2 Kommentare vorhanden


Kommentar von GoldSaver
05.12.2018 15:16 Uhr

Als erstes sollte man sich - meiner Meinung nach - klar werden, was man für eine Trockner haben öchte, bzw. welche Art von Trockner an überhaupt verwenden kann (ABluft-Trockner oderKondens-Trockner). Weiterhin dind natürlich die Größe und der Stromverbrauch wichtig.

Kommentar von Plaenta
02.12.2018 14:26 Uhr

Ich habe kein Geld und zu dem nicht den Platz in meinem Heim einen Trockner anzuschaffen. Dennoch ist das ein nützlicher Bericht wenn man sich mit der Thematik auseinandersetzen möchte.