Abfluss verstopft ? Was ist zu tun ?

Kategorien: Haus Putzen

Abfluss zu - un nu ?
Ist der Abfluss verstopft, sorgt das für gelegentliche Panikanflüge unter der Morgendusche. Abgesehen von einem Unwohlgefühl stellt sich auch die Frage nach der richtigen Lösung ein. Also was tun, wenn der Ablauf plötzlich dicht ist und man knöcheltief im Wasser steht? In manchen Fällen ist es ratsam, einen professionellen Rohrreinigungsdienst in Anspruch zu nehmen. Insbesondere wenn es sich um alte Leitungssysteme handelt und gegebenenfalls ein Wasserrohrbruch droht. Allerdings kostet das oftmals nicht gerade wenig. Wer schlau ist, verwendet wirksame Hausmittel gegen den Wasserstau.

Bio statt Chemie
Ein chemischer Rohrreiniger ist in den seltensten Fällen ratsam. Zum einen schädigt es die Umwelt und zum anderen kann er den Verschluss verstärken. Haare, Seifenablagerungen und Schmutz werden im Kontakt mit der chemischen Keule hart wie Beton - und der Schaden ist hinterher mindestens genauso groß.

Frag Omi
Verstopfte Abgüsse gibt es seit ewigen Zeiten. Die Menschen in früheren Zeiten hatten keine synthetischen Mittel zur Verfügung und musste das Problem trotzdem lösen. Also bediente man sich der Küchenchemie. 4EL Backpulver und 500ml Essigreiniger in den Abfluss gekippt und für 2h verschlossen, lösen sich Verschmutzungen durch die entstehende Kohlensäure ab. Danach muss unbedingt mit sehr viel heiß gekochtem Wasser nachgespült werden, sonst setzt sich der Schmutz im Siphon fest.
Das einfachste aller Hausmittel für einen freien Abfluss hilft vor allem bei Fettablagerungen im Küchenablauf. Ein Schnapsglas Spülmittel und etwa eine Tasse kochendes Wasser in den Ausguss, 20 Minuten einwirken lassen, anschließend gründlich mit warmem Wasser nachspülen - fertig. Insbesondere bei der regelmäßigen Anwendung im Küchenbereich ist diese Maßnahme sehr effektiv und auch vorbeugend.

Manchmal muss Mechanik her - Saugglocke
Ist der Abfluss verstopft und kommt man mit Hausmittelchen nicht weiter, hat man noch mechanische Möglichkeiten zur Verfügung.
Die Saugglocke hat viele Namen: Pumpfix, Klostampfer, Gummiglocke, Saugstampfer und noch viele mehr.
Bevor man den Sauger auf den Abfluss setzt, lässt man etwas Wasser ins Becken oder die Wanne laufen. Anschließend wird er in einer Auf- und Abwärtsbewegung gehoben und gestoßen. Das Wasser bewegt sich vor und zurück und löst Haare, Seifen- und Speisereste. Lässt die Saugwirkung nach, einfach etwas Wasser nachlaufen lassen.
Wenn die Rohre hartnäckig verstopft sind, hilft oft nur noch der Einsatz einer Abflussspirale. Hier wird die Reinigungsspirale vorsichtig bis zur Verstopfung im Rohr geschoben und mittels (Hand-)Kurbel in Bewegung gesetzt.
Bei unsachgemäßer Verwendung können jedoch Schäden an den Leitungen oder der Keramik entstehen.
Deshalb gilt hier: Feingefühl statt Hammerschlag. Und im Nu hat das Wasser wieder freie Bahn.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Haus könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Abfluss verstopft ? Was ist zu tun ?

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
02.08.2019 18:46 Uhr

Wenn der Abfluss ganz stark verstopft ist, muss man den Abfluss aufschrauben, aber ansonsten klappt es auch ganz gut, wenn man mit einem Art Draht durch die Rohre stochert.