Der perfekte Weihnachtsbaum im Haus

Kategorien: Dekoration Bäume Haus

So finden Sie den perfekten Weihnachtsbaum
Die Temperaturen gehen nach unten, die Tage werden immer kürzer und die Weihnachtszeit rückt immer näher. Die erste Weihnachtsdeko wurde stellenweise schon angebracht und ziert die Häuser der Städte. Was nun bei vielen Familien noch fehlt, ist der passende Weihnachtsbaum. Was aber beim Kauf beachtet werden sollte, damit Sie lange daran Freude haben, wird im folgenden Beitrag erläutert.

Welche Weihnachtsbaumarten gibt es?
In der Weihnachtszeit bildet der Weihnachtsbaum den Mittelpunkt des Festes. Traditionell wird er zusammen von der gesamten Familie liebevoll geschmückt. Doch Baum ist nicht gleich Baum. Es gibt verschiedene Baumarten, die sich für die Weihnachtszeit eignen.
Der Klassiker darunter ist die sogenannten Nordmanntanne. Die Vorteile dieser Art sind, dass sie gleichmäßig wächst und dabei perfekt dicht sowie buschig ist. Zudem sind die grünen Nadeln eher weich und stechen bei Kontakt nicht übermäßig. Außerdem ist ihre Lebensdauer sehr hoch, weshalb sie auch längere Zeit im eigenen Haus überleben kann.
Fichte und Rotfichte eignen sich nur, wenn sie kurz vor Weihnachten geschlagen werden. Diese Arten verlieren bereits nach wenigen Tagen im warmen Haus ihre Nadeln. Zudem sind die dünnen Äste nicht unbedingt geeignet, um schweren Baumschmuck daran zu befestigen. Dafür gehören Fichte und Rotfichte zu den günstigsten Arten.
Die Blaufichte geht in eine ähnliche Richtung wie die Nordmanntanne. Die Äste sind kräftig und der Wuchs ist angenehm dicht. Ihre Nadeln fallen nach zwei bis drei Wochen aus, wodurch sie rechtzeitig vor Weihnachten aufgestellt werden kann. Preislich bewegt sich die Blaufichte auf dem Niveau der Nordmanntanne.

Was ist beim Kauf des Weihnachtsbaums zu beachten?

Für langanhaltende Freude sollte zu der allseits beliebten Nordmanntanne oder einer Blaufichte zurückgegriffen werden. Aus ökologischen Gründen sollte darauf geachtet werden, dass die Tannen aus der eigenen Region stammen. So werden lange Transportwege verhindert und der zukünftige Weihnachtsbaum ist sehr wahrscheinlich frisch geschlagen worden. Die Frische ist gut an der hellen Schnittfläche zu erkennen. Auch die Nadeln verraten, wie lange der Baum bereits zum Verkauf steht. Perfekt ist es, wenn die Nadeln bei Berührung nicht direkt stechen.

Weihnachtsbaum perfekt frisch halten
Nicht nur sollte darauf geachtet werden, dass die Tanne erst kürzlich geschlagen wurde, sondern auch, dass sie im eigenen Haus gut gepflegt wird. Am besten sollte ein entsprechender Ständer mit Wasserbehälter genutzt werden. Die Tanne kann nach dem Kauf noch einige Zentimeter unten gekürzt werden und anschließend in den Ständer gestellt werden. Des Weiteren sollte der Weihnachtsbaum möglichst weit entfernt von Heizungen und Öfen aufgestellt werden, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Haus könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Der perfekte Weihnachtsbaum im Haus

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
18.12.2018 21:25 Uhr

Der perfekte Weihnachtsbaum? Im Grunde gibt es den doch nicht wirklich, denn immerhin kommt es zum einem darauf an, wie genau man perfekt definiert und zum anderem kommt es auf die Wohnung, bzw. das Haus an. Der Baum muss ja schliießlich ins schöne Heim passen.