Bouldern - Klettern in der Halle

Kategorien: Freizeit Klettern Sport

Sie haben beschlossen, in Ihrer Freizeit mehr Sport zu treiben und sind auf der Suche nach einer ausgefallenen Sportart, die bei jedem Wetter durchgeführt werden kann? Wie wäre es dann mit Bouldern? Was genau das ist, für wen es sich in der Freizeit eignet und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, erfahren Sie in dem folgenden Beitrag!

Was ist Bouldern?
Das Wort Bouldern entstammt dem englischen Begriff "boulder" und bedeutet Felsblock. Als Bouldern wird das Klettern ohne Seil bezeichnet. Der Sportler klettert dabei an Felsblöcken, die maximal 4,5 Meter hoch sind, sodass er bei Bedarf davon noch abspringen kann, ohne Verletzungen davonzutragen. Wie hoch geklettert wird, bleibt jedem selbst überlassen. Während einige Sportler bei einer Höhe von 3 Metern ihre persönliche Grenze erreicht haben, würden andere am liebsten die 4,5 Meter-Marke knacken. Bouldern unterscheidet sich vom Klettern insbesondere darin, dass Kletterrouten nicht so kompakt sind, wie Boulder. Wer sich dieser Sportart verschreibt, benötigt außerdem mehr Kraft wie beim Klettern und es kommt auch auf die richtige Technik an.
Sobald Sie mit Bouldern beginnen, werden Sie sofort ein Problem haben, im Grunde sogar gleich mehrere. Als "Probleme" bezeichnet man bei diesem Sport nämlich die Routen, die abgeklettert werden sollen. Durch unterschiedliche Grifffarben werden verschiedene Wege auf den Bouldern gekennzeichnet, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade besitzen. Sie als Sportler haben das "Problem" gelöst, wenn Sie ganz oben angekommen sind und beim Klettern nur eine Grifffarbe genutzt haben.

Für wen ist Bouldern als Sport geeignet?
Grundsätzlich ist der Sport für viele in der Freizeit hervorragend geeignet, wobei der Einstieg meist für Frauen einfacher ist, als für Männer. Das weibliche Geschlecht setzt nämlich eher auf Taktik, während Männer die Muskelkraft bevorzugen. Hierdurch kommt es besonders bei den Herren der Nation häufiger zu Abstürzen. Bouldern verbessert deutlich die Körperspannung und auch die Muskelkraft im Oberkörper wird durch diesen Sport effektiv trainiert. Ein idealer Freizeit-Ausgleich für alle, die im Alltag viel sitzen. Besonders vorteilhaft ist es natürlich, dass in Boulderhallen bei jedem Wind und Wetter trainiert werden kann.

Bouldern: Worauf Sie als Anfänger achten sollten!
Besonders Anfänger sollten darauf achten, sich nicht gleich zu übernehmen. Die Muskeln und Bändern müssen großen Belastungen standhalten und sollten daher langsam daran gewöhnt werden. Auch auf den einzelnen Fingern lastet beim Klettern enorm viel Gewicht. Menschen mit Übergewicht und/oder Knieproblemen sollten zudem nicht abspringen, sondern besser die Route zurückklettern, damit es nicht zu Verletzungen während des Absprungs kommt. Weiterhin sollten auch Jugendliche nicht zu stark in der Freizeit trainieren, da ihre Gelenke sich meist noch im Wachstum befinden. Minderjährige brauchen daher grundsätzlich die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten, um Bouldern zu dürfen.

Mit welchen Kosten muss gerechnet werden?
Besonders Anfänger sollten grundsätzlich in einer Boulderhalle trainieren. Diese gibt es derzeit vermehrt in großen Städten und je nach Anbieter fallen etwa 5 bis 15 Euro für ein Tagesticket an. Die meisten Boulderhallen bieten Abos oder Zeitkarten an, wodurch Sie meist viel Geld sparen können. Meist ist es am frühen Morgen oder am späten Abend am günstigsten, trainieren zu gehen. Für die ersten Runden auf dem Kletterfelsen können sie normale Freizeit- oder Sportschuhe tragen oder sich in der Halle spezielle Kletterschuhe ausleihen. Im Laufe der Zeit lohnt sich allerdings der Kauf eigener Kletterschuhe. Der Preis hierfür liegt zwischen 40 und 150 Euro. Die idealen Schuhe für diesen Sport sollten übrigens besonders eng und unbequem sitzen, denn nur so haben Sie beim Klettern den richtigen Halt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Bouldern - Klettern in der Halle

Insgesamt 8 Kommentare vorhanden


Kommentar von Pipi007
12.10.2018 08:13 Uhr

Klettern ist klasse!!! Es werden sehr viel Muskeln aktiviert und trainiert. Außerdem kann man Hallenbouldern bei jedem Wetter machen.Mein Sohn(10) bouldert sehr gerne,er möchte mich 18 bei Ninja Warriors mitmachen.Hoffentlich gibt es dieses Format dann noch. Also bitte freitags fleißig schauen!

Kommentar von GoldSaver
06.10.2018 19:50 Uhr

Ich bin als Kind immer gerne geklettert und da mein Patenonkel beruflich kletterte, konnte ich ab und an mit ihm mit in eine Kletterhalle kommen. Das war echt klasse.

Kommentar von minouschi
16.09.2018 19:43 Uhr

Wir haben bei uns an der Skihalle auch einen Kletterpark, für mich ist allerdings nichts.
Ich brauche festen Boden unter den Füssen .
Für die Jungend finde ich das toll, weil Koordination , Kraft und Zusammengehörigkeit trainiert werden.
Und die Jugend heute bewegt sich eh kaum noch.

Kommentar von malediven64
16.09.2018 09:24 Uhr

Der Boom der Kletterrer wird ja immer größer. Ich finde nichts an diesem Hobby. Aber wem es gefällt der soll es machen. Für mich ist das viel zu gefährlich.

Kommentar von moses1972
02.09.2018 09:16 Uhr

Ich kann den Hype um diese ganze Kletterei nicvht so ganz verstehen. Aber wem das Spass macht der soll es machen. Geschmäcker sind halt verschieden .

Kommentar von giselle1506
30.08.2018 21:19 Uhr

Bouldern - Klettern in der Halle oder mancherorts auch draußen ist ein echt toller Sport. Ich würde es mir allerdings nicht mehr zutrauen, aber zuschauen tu ich gern.

Kommentar von Sunshine-Boy
26.08.2018 01:55 Uhr

Wollte auch mit einer Bekannten mal in so eine Kletterhalle hier in Würzburg, allerdings hat sich das bisher noch nicht ergeben, aber mal sehen was die Zukunft bringt!

Kommentar von MrNiceGuy87
25.08.2018 15:42 Uhr

Habe ich persönlich noch nicht gemacht,finde aber diese art der Betätigung sehr interessant und werde genau das irgendwann sicherlich einmal ausprobieren.
Ich habe schon einiges darüber gelesen und es scheint spaß zu machen.