Wandern in der Schweiz - Faulhorn

Kategorien: Wandern Freizeit Sport

Wandern in der Schweiz - hinauf zum Faulhorn
Atemberaubendes Bergpanorama und eine herrliche Natur: die Schweiz hautnah erleben. Es führen etliche Wege hinauf zum Faulhorn, den 2681 Meter hohen Berg der Berner Alpen. Seinen Namen hat der Berg nicht etwa der Faulheit zu verdanken, sondern der lockeren Gesteinsschicht aus Schiefer und Mergel. Einige Wanderwege möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Von First über den Bachalpsee zum Faulhorn
Eine recht gemütliche Wanderung startet in Grindelwald. Bis hierhin gelangen Sie ganz bequem per Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab Grindelwald nehmen Sie die Firstbahn bis zur Bergstation First. Die Fahrt mit der Firstbahn dauert etwa eine gute halbe Stunde. Schon während der Fahrt haben Sie eine atemberaubend schöne Aussicht auf die umliegenden Berge der Schweiz, wie den Eiger, das Silberhorn und das Wetterhorn, den Grindelwalder Hausberg.
Ab der Bergstation führt ein breiter Weg nach oben zum Faulhorn. Der Weg führt Sie am malerischen Bachalpsee vorbei. Oben erwartet Sie das Berghotel mit einem herrlichen Panoramablick.
Der Weg ist ein T2, das heißt, das Gelände steigt stellenweise steil an, Sie brauchen gute Trittsicherheit beim Wandern und Trekkingschuhe werden empfohlen. Insgesamt brauchen Sie circa 2 Stunden für den Aufstieg.
Zum Abstieg können Sie den Weg über die Bussalp nach Grindelwald nehmen. Der Weg ist schmaler und stufenreicher, aber dennoch problemlos zu bewältigen. Zur Bussalp benötigen Sie circa 1 1/2 Stunden.

Schynige Platte - Faulhorn
Eine weitere schöne Tour zum Wandern startet an der Schynige Platte, zu der Sie mit der Zahnradbahn von Wilderswill aus gelangen. Gemütliche Wanderer teilen die circa 6 stündige Wanderung in zwei Etappen auf, es gibt gute Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten entlang des Wegs, wie zum Beispiel das Berghotel Faulhorn. Ab der Bahnstation Schynige Platte folgen Sie den Wegweisern "Faulhorn/First". Folgen Sie dem gemütlichen Weg zum Wegweiser Laucheren. Das Berghaus Männdlenen liegt genau auf halber Höhe der Tour. Ab hier geht es bis zum Winteregg steil aufwärts. Ab Winteregg wird es wieder flacher und Sie können gemütlich bis zum Faulhorn wandern.
Auch diese Tour ist ein T2, wie auch bei der ersten Tour sollten Sie etwas sportlich sein und auf gute Trekkingschuhe nicht verzichten.
Der unvergessliche Blick auf die Berge der Schweiz, die herrliche, stellenweise unberührte Natur und die Ruhe der Landschaft sind absolut spektakulär. Es lohnt sich, einen Tag früher anzureisen und die erste Nacht im Berghotel Schynige Platte zu verbringen. Die Sonnenauf- und Untergänge sollten Sie nicht verpassen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Wandern in der Schweiz - Faulhorn

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
05.09.2019 18:51 Uhr

Ich war leider bisher noch nicht in der Schweiz,, aber es ist ein Land, welches ich schon sehr gerne einmal besuchen wollen würde. Zum Wandern ist es ja wirklich traumhaft.