Akkuwerkzeuge für die Hobbywerkstatt

Kategorien: Bauen Freizeit Haus

Kabelloses Akkuwerkzeug im smarten Zuhause
Eine eigene Hobbywerkstatt beflügelt produktive und kreative Arbeit. Reparatur- und Bastelarbeiten in Haus und Garten erledigen Sie mit entsprechenden Akkuwerkzeug einfach selbst. Das macht nicht nur Spaß: Es ist auch kostengünstig. Die cleveren Geräte sind handlich, effektiv und sparsam. Akkubetriebene Werkzeuge benötigen wenig Platz und unterstützt Ihr Smarthome im Alltag sowie in der Freizeit.

Flexibel, leistungsstark und preiswert: Akkuwerkzeug
Erfüllen Sie sich spätestens im Eigenheim den Wunsch einer eigenen Hobbywerkstatt. Kellerraum, Garage, Schuppen, Holzhaus oder Hobbyraum: Sicherlich findet sich ein Platz für die neue Werkbank. Sie möchten ein eigenes Projekt gestalten? Um alle Arbeiten anpacken zu können, müssen die wichtigsten Geräte griffbereit sein. Neben Arbeitsmaterial benötigen Sie als Heimwerker funktionales Werkzeug. Die Auswahl im Baumarkt oder im Online-Handel ist groß. Vor dem Kauf müssen daher die Notwendigkeit, das Einsatzgebiet, Vor- und Nachteile sowie die Anschaffungskosten wohl überlegt sein. Stromnetzunabhängige Elektrogeräte werden als Akkuwerkzeuge bezeichnet. Die praktischen Kleingeräte arbeiten mit einem Akkumulator und bringen viele Vorteile mit sich.

Die Vorteile
Fortschrittliche Akku-Technologien haben hohe Leistungskraft, lange Betriebszeiten und sind besonders flexibel verwendbar. Heutige Akkus sind mit Lithium-Ionen-Technik ausgestattet. Diese modernen Stromspeicher entladen sich nicht bei Nichtgebrauch und sind leichter und leistungsfähiger geworden. Für die Hobbywerkstatt überzeugen die Akkuwerkzeuge mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Akkuwerkzeuge sind deutlich günstiger als vegleichbare kabelgebundene Geräte. Die handlichen Alltagshelfer sind ergonomisch geformt, leichter als herkömmliche Elektrogeräte und verfügen über rutschfeste Handgriffe. Das Werkzeug arbeitet leise, ist extrem flexibel und variabel. Durch die Unabhängigkeit vom Stromnetz werden störende Verlängerungskabel überflüssig. Die Kabel bleiben nirgendwo hängen und Sie erreichen auch schwierig zugängliche Ecken.

Welches Akkuwerkzeug lohnt sich wirklich?
Ein solider Akkuschrauber darf in keiner Hobbywerkstatt fehlen. Der Schrauber kommt überall zum Einsatz, wo Schrauben festgedreht oder gelöst werden müssen. Neben feiner arbeitenden Schraubendrehern, leistet der Akkuschrauber effiziente Dienste. Ob Sie ein Möbelstück auf- oder abbauen, Gardinen, Rollos oder Bilder aufhängen, die Wohnung umgestalten oder dekorieren: Der Akkuschrauber ist schnell zur Hand und zuverlässig. Das universelle Werkzeug sollte mindestens 10 Volt Leistung aufbringen sowie leicht und kompakt sein. Im Idealfall verfügt der Schrauber über unterschiedliche Bits. Bits sind entsprechende Aufsätze, die meist über farblichen Markierungen verfügen und für die jeweiligen Schraubenarten verwendet werden.

Werkzeug für Heimwerker
Eine Bohrmaschine gehört ebenfalls in jede gute Hobbywerkstatt. Mit einem leistungsstarken Akkuschrauber, ab zirka 18 Volt, können Sie Löcher bohren. Die Akkubohrmaschine, welche idealerweise über eine hohe Dreh- und Schlagzahl verfügt, eignet sich auch für kraftaufwändigeres Bohren in Mauerwerk, Stein oder Beton. Leidenschaftliche Handwerker benötigen zudem eine Säge für Holzarbeiten. Die mit der Hand geführte Akkustichsäge sorgt dafür, dass kein Kabel den Schnitt behindert. Mit ihr gelingen sogar kurvige Schnittlinien mühelos. Mit dem Elektrogerät setzen Sie im Innen- und Außenbereich präzise Freihandschnitte. Zum Sägen von Metall oder bei langfristigen beziehungsweise größeren Projekten, eignet sich eeher eine kabelgebundene Hand- oder Tischkreissäge. Der Vorteil: Sie werden nicht durch Aufladevorgänge unterbrochen. Die Säge arbeitet zuverlässig und leistungsstark. Ein Akku-Winkelschleifer schleift und bürstet unterschiedliche Materialien wie Aluminium, Stahl, Fliesen oder Stein. Der kleine Akkuschleifer gelangt sowohl in enge Winkel, als auch hinter Treppengeländer oder Türgriffe.

Multitool - Für kleinere Arbeiten
Das Multifunktionswerkzeug, kurz Multitool, verfügt über einen schnell drehenden Elektromotor. Der Adapter im Gerätekopf kann verschiedene Aufsätze aufnehmen. Damit ist dieses Werkzeug zum Sägen, Schleifen, Polieren und Bohren bestens geeignet. Für kleinere Projekte und Arbeiten reicht ein akkubetriebenes Multifunktionswerkzeug aus und ersetzt mehrere einzelne Werkzeuge.

Akkuwerkzeug für Freizeitgärtner
Sie möchten in Ihrem Garten Geäst schneiden? Ein angemessenes Akkuwerkzeug stellt hierfür die Säbelsäge dar. Kabelgebundene Säbelsägen bleiben meist in Ästen hängen und verfügen lediglich über eine begrenzte Reichweiten. Für Freizeitgärtner lohnen sich hingegen Akkurasenmäher. Der handliche Rasenmäher ist von Verlängerungskabeln und Steckdosen unabhängig. Sie kommen mit dem Akkumäher mühelos unter Hecken oder Büsche, in entlegene Ecken und über unwegsames oder hügeliges Gelände. Rasenkanten lassen sich ebenfalls perfekt und genau kürzen.

Die Hobbywerkstatt für Allrounder komplettieren

Heißklebepistolen sind optimale Begleiter für Bastler und Tüftler sowie für Heimwerker oder Modellbauer. Kabellose Akkuwerkzeug-Heißkleber punkten mit mobilen Einsatzmöglichkeiten und einer kurzen Aufheizzeit. Allerdings sind die Modelle schwerer als kabelgebundene Klebewunder. Für die reibungslose und schnelle Befestigung von Pappe, Folien, Stoffen oder Holz, vervollständigen Sie Ihre Hobbywerkstatt mit einem Akku-Tacker. Alle aufgeführten Akkuwerkzeuge können im Komplettset meist günstiger erworben werden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Haus könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Akkuwerkzeuge für die Hobbywerkstatt

Es sind noch keine Kommentare zu
"Akkuwerkzeuge für die Hobbywerkstatt"
vorhanden.