Schmackhafte Apfelbaumsorten für den eigenen Garten

Kategorien: Bäume Garten Nutzpflanzen Pflanzen

Leckere Äpfel zu jeder Jahreszeit aus dem eigenen Garten
Fast das gesamte Jahr Äpfel aus dem eigenen Garten essen? Das ist möglich! Neben den bekannten Sorten aus den Supermärkten, die meistens nicht sehr lange haltbar sind, gibt es einige köstliche alte Apfelbaumsorten. Diese werden zu unterschiedlichen Zeiten abgeerntet und die Früchte lassen sich verschieden lange lagern.

Den passenden Apfelbaum im eigenen Garten pflanzen
In einem normalen Geschäft für Freizeit und Garten werden Sie allerdings selten einen Apfelbaum einer alten Sorten finden. Ein Ausflug nach Schleswig-Holstein hilft weiter. Im hohen Norden werden im Alten Land bei Hamburg, aber auch an den Küsten zu Nord und Ostsee alte Baumsorten auf Obsthöfen gepflegt. Mit dem Pomarium Anglicum in Sörup ist sogar ein Obstmuseum unter freiem Himmel vorhanden, in dem Sie Ihren mittelalterlichen Apfelbaum, selten gewordene Birnenbäume und längst vergessene Pflaumensorten finden. Soweit vorrätig, können Sie sogar Ihren liebsten Baum im perfekten Alter kaufen und in Ihrer Freizeit im eigenen Garten pflanzen. Ein beliebter Apfelbaum ist der "Agathe von Klanxbüll", der erstmals auf dem Agathenhof in Nordfriesland gezüchtet wurde. Diese überaus robuste Sorte kommt mit beinahe jedem Boden klar, sollte aber in den ersten Jahren in heißen Sommern regelmäßig gewässert werden. Dann belohnt das Obstgewächs mit aromatischen, süß-säuerlichen, ungemein saftigen Äpfel. Diese sind goldrot gefärbt, als Tafelapfel begehrt und ergeben einen überaus aromatischen Saft in der Obstpresse.

Mit Äpfeln backen und kochen
Lieben Sie es in Ihrer Freizeit zu kochen oder zu backen, dann könnte der Altländer Pfannkuchenapfel für Sie der ideale Apfelbaum sein. Dieser stammt aus Europas größtem Obstanbaugebiet, dem Alten Land bei Hamburg, wo er um 1840 gezüchtet wurde. Auch diese Sorte können Sie in fast jedem Boden pflanzen, so lange der nicht zu sumpfig ist. Als Tafelapfel begeistert der Pfannkuchenapfel mit seinem frischen, säuerlichen Aroma. Seine wahren Stärken zeigt er aber in warmen Pfannkuchen und auf einem Apfelkuchen mit Zucker und Zimt, denn dann ist er schlicht sündhaft lecker.

Ein rheinische Multitalent im Garten pflanzen

Zum Entsaften, als Tafelapfel und für den Apfelkuchen geeignet, ist der ursprünglich aus dem Rheinland stammende Ananasrenette ein Apfelbaum, den Sie für alle Fälle pflanzen können. Das um 1820 gezüchtete Obstgewächs mag gerne ein etwas milderes Klima und einen lehmigen Boden. Der Ananasrenette wächst aber auch im Norden, allerdings etwas langsamer. Die Äpfel sind eine saftige und aromatische Spitzensorte die als Essobst, im Kuchen oder als Saft geschmacklich überzeugt.

In der Freizeit zum Weinbauer werden
In Frankreich wurde auf fruchtbaren Böden in mildem Klima 1869 mit dem Apfel von Croncels ein Apfelbaum gezüchtet, der zuerst kräftig grüne Früchte zeigt. Im Spätsommer färben sich die Äpfel gelblich, werden zuckersüß und sind deshalb bei Kindern überaus beliebt. Diese alte Sorte lässt sich auch im Kuchen verbacken und in der Pfanne gebraten ist sie der pure Genuss. Einzigartig ist der Croncels aber gepresst und zu Wein verarbeitet, denn dann ist er eine unvergleichliche Gaumenfreude.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Garten könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Schmackhafte Apfelbaumsorten für den eigenen Garten

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
25.05.2019 07:13 Uhr

Ein Eigener Apfelbaum ist schon etwas feines. Das acht richtig laune, wenn n dann seine eigenenen Früchte ernten kann. Natülrich sollte msn dich im Vorfeld die ideale Sorte aussuchen.