Kanu fahren im Drautal

Kategorien: Kanu fahren Freizeit Sport

Abenteuerurlaub in Kärnten - die Natur pur erleben
Wer seine Urlaubsregion mit dem Kanu erkunden möchte, ist hier am richtigen Ort. Auf über 80 Kilometer bieten sich unterschiedliche Etappen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden an - von Anfänger bis Profi. Herrliche Ausflugsziele und die wunderschöne Natur machen die Touren zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Draupaddelweg in Kärnten
Der Ausgangspunkt der Strecke, die wir vorstellen möchten, ist Lienz. Die Tour im Drautal geht über knapp 90 Kilometer und ist komplett in circa 8 1/2 Stunden mit dem Kanu zu schaffen. Die Tour ist in verschiedene Etappen aufgeteilt, hier ist für Fortgeschrittene ebenso wie für Anfänger etwas dabei.

Lienz-Oberdrauburg
Von Lienz geht es 20 Kilometer mit dem Kanu in Richtung Oberdrauburg. Zwischen Lienz und Nikolsdorf finden Sie auf 12 Kilometer spannende Wildwasserbereiche der Kategorie 1, die eine Menge Spaß bringen, jedoch leicht zu bewältigen sind. Achtung: der Wildwasserbereich eignet sich NICHT für Anfänger.
Ab Nikolsdorf pendelt sich die Fließgeschwindigkeit bei 10 bis 15 Kilometer pro Stunde ein. Von der Einstiegsstelle in Nikolsdorf können nun auch Anfänger und Familien durchstarten.

Oberdrauburg - Greifenburg
Die Etappe ist 18,2 Kilometer lang und lässt sich ruhig angehen. Auch hier ist die Fließgeschwindigkeit der Drau nicht höher als 15 Kilometer pro Stunde. Naturliebhaber werden diesen Abschnitt lieben, denn sie führt mitten durch die Gailtaler Alpen auf der einen Seite und dem Naturpark Weissensee auf der anderen. Auf der halben Strecke zwischen Oberdrauburg und Greifenburg finden Sie östlich der Draubrücke mit der Drauoase Dellach einen Rastplatz.

Greifenburg-Sachsenburg
Nach ungefähr 3 Stunden oder knapp 20 Kilometern erreichen Sie Sachsenburg in Kärnten. Die Etappe führt durch einige, wirklich sehenswerte Orte im Drautal, wie Gajach oder Lind im Drautal. Das Gewässer ist ruhig fließend.

Sachsenburg bis Spittal an der Drau
14,8 Kilometer verläuft diese herrliche Etappe mit dem Kanu. Sie führt an St. Peter in Holz vorbei, wo Sie die römische Ausgrabungsstätte Teurnia besuchen können. Die Ein- und Ausstiegsstelle finden Sie am linken Ufer neben der Gondelbahn, die Sie in wenigen Minuten bis zum Gipfel des Goldach bringt. Oben erwarten Sie das Bergrestaurant und eine atemberaubend schöne Panoramasicht auf die herrliche Landschaft.

Spittal an der Drau - Paternion in Kärnten
Die letzte Etappe im Drautal beträgt 15,7 Kilometer. 50 % der Strecke ist Fließgewässer, der Rest ein Stausee. In wunderschöner Landschaft passieren Sie die Ortschaften Oberamlach, Molzbichl und Unteramlach. Verlassen Sie die Drau in Ferndorf. Der Bahnhof Paternion ist nur 500 Meter entfernt.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Kanu fahren im Drautal

Es sind noch keine Kommentare zu
"Kanu fahren im Drautal"
vorhanden.