Homöopahtie gegen Kopfschmerzen

Kategorien: Gesundheit Freizeit

Homöopathie - der sanfte Weg zum Leben ohne Schmerzen
Fast jeder Deutsche leidet zumindest hin und wieder an lästigen Kopfschmerzen. Die meisten greifen dann zu einem chemischen Schmerzmittel. Doch diese Mittel können nicht nur schädliche Nebenwirkungen aufweisen und abhängig machen, sondern auch die Umwelt belasten. Dabei gibt es eine behutsamere Methode. Die Homöopathie.

Homöopathie - was ist das eigentlich?
Unter diesem Begriff versteht man eine alternativmedizinische Behandlungsform ohne chemische Hilfsmittel. Dabei werden dem Patienten nach dem Prinzip "Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden" stark verdünnte Grundsubstanzen in Form von kleinen Kügelchen verabreicht. Auch wenn ein konkreter wissenschaftlich anerkannter Nachweis über die Wirkung bis heute nicht erbracht werden konnte, so schwören doch viele Verbraucher darauf und behandeln ihre Kopfschmerzen auf diese sanfte und natürliche Art.

Ist Kopfschmerz gleich Kopfschmerz?
Hier kann es nur eine klare Antwort geben: Nein. Kopfschmerzen können zahlreiche Ursachen haben und zu gleichen, ähnlichen oder recht unterschiedlichen Symptomen führen. Daher werden sie in drei Kategorien eingeteilt.
- der am häufigsten auftretenden Spannungskopfschmerz
- der selten und episodisch entstehenden Clusterkopfschmerz
- die mit heftigen Schmerzattacken einhergehende Migräne
Je nach dem Auftreten des Schmerzes (einseitig, Stirn...) und seines Charakters (dumpf, stechend...) sowie seiner Dauer und Häufigkeit kann der Arzt die Art des Kopfschmerzes bestimmen. In die Diagnostik und anschließende Behandlung werden jedoch auch zum Beispiel die auslösenden Faktoren sowie die häufig begleitenden Symptome oder eine eventuelle familiäre Vorbelastung mit einbezogen.

Globuli gegen Kopfschmerzen
Wenn Sie bei Ihren Kopfschmerzen nicht gleich zu starken chemischen Schmerzmitteln greifen möchten, so können Sie sich auch für die sanftere und für den Organismus in der Regel sehr gut verträglichere Variante der Homöopathie entscheiden. Das Heilverfahren geschieht dabei ganzheitlich und kann laut Bewertungen von Betroffenen ganz gute Ergebnisse erzielen. Bei der Homöopathie wird also nicht nur der Schmerz selbst bekämpft, sondern versucht, die auslösenden Faktoren wie Stress oder Verspannungen zu lokalisieren und effektiv und längerfristig zu beseitigen. Damit die Globuli auch wirksam werden können, ist eine vorherige umfassende Ursachenforschung unbedingt anzuraten. Diese sollte bei einem erfahrenen Naturheilkundler stattfinden. Das erspart Ihnen Ärger, Zeit und Kosten.

Was können Sie zusätzlich machen?

Neben den homöopathischen Mitteln, welche in Form von kleinen Kügelchen namens Globuli verabreicht werden, kann zu einer erfolgreichen Behandlung von Kopfschmerzen auch Massage, eine Aromatherapie oder Sport, wie beispielsweise Yoga zählen. Ziel der Homöopathie ist es also, nicht nur bei Schmerzen aktiv zu werden, sondern auf lange Sicht ein neues Aufflammen von Kopfschmerzen zu vermeiden.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Freizeit könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Homöopahtie gegen Kopfschmerzen

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
13.10.2019 20:00 Uhr

Homöopathie kann helfen, auch gegen Kopfschmerzen. Die Frage ist halt immer, wodurch die Schmerzen ausgellöst werden, aber probieren kann man es auf jeden Fall.