Das Haus im Winter richtig lüften

Kategorien: Haus

Das Haus im Winter richtig lüften - Worauf es ankommt
Pünktlich zur dunklen Jahreszeit geht es wieder um das richtige Verhalten beim Lüften. Das Zimmer frisch zu halten ist besonders im Winter sehr wichtig, da es durch Heizungsluft oft stickig wird. Egal, ob Sie zuhause arbeiten oder nicht, die richtige Akklimatisierung des Hauses erfordert eine gewisse Aufmerksamkeit. Worauf es ankommt und was bei der Lüftung besonders zu vermeiden ist, erfahren Sie hier.

Keine Kippfenster, sondern Stoßlüftung
Das Fenster auf Kipp zu stellen scheint für viele eine gute Möglichkeit zu sein. Manche haben vorrangig in der kalten Jahreszeit Angst vor der Kälte. Wenn es draußen knackig kalt wird und schneit, bevorzugen viele das angekippte Fenster. Dies ist aber ganz ungünstig für den Energiehaushalt des Hauses, da mit einer Stoßlüftung von 5-10 Minuten wesentlich mehr erreicht werden kann. Energiesparender und ein Schwung mehr Sauerstoff!

Heizungen anlassen
Zur Winterzeit sollte auch darauf geachtet werden, dass eine konstante Wärme im Haus herrscht. Dabei ist es wichtig, dass die Luft zirkulieren kann und ab und zu die Türen offen sind. Außerdem ist die Heiztemperatur konstant zu halten. Es empfiehlt sich, die Heizregler auf 2 oder 3 stehen zu lassen und so eine dauerhafte Temperatur zu halten. Dies ist für Energie und Raumklima sehr entscheidend. Lassen Sie also die Heizkörper laufen, auch wenn Sie die Stoßlüftung durchführen. Ebenfalls sind keine Handtücher oder ähnliches auf der Heizung zu lagern. Eine gute Zirkulation der Heizungsluft muss gegeben sein.

Schimmel und Luftfeuchte
Eine effektive Lüftung bringt Ihnen selbst mehr Konzentrationsfähigkeit, Energie und Frische in den Alltag. Jedoch schützen Sie Ihr Haus auch, indem Sie regelmäßig und effektiv lüften, vor Schimmelbefall und zuviel Feuchtigkeit. Richtige heizen und lüften sind wichtig um gegen Feuchtigkeit in den Wänden vorzuwirken. In vielen Bauten sind diese nämlich zu stark isoliert, sodass man mit dem richtigen Lüftverhalten aktiv Schimmel entgegen steuern sollte.

Regelmäßigkeit
Beim Lüften im Haus ist es im Winter notwendig eine Regelmäßigkeit im Lüftungsverhalten zu entwickeln. Empfohlen wird 3-5 Mal täglich das Fenster weit zu öffnen. Machen Sie sich einige Rituale zu eigen: Nach dem Aufstehen, nach dem Mittagessen und vor dem Zubettgehen wird gelüftet. Wer außerhalb berufstätig ist, kann immer direkt zur Lüftung im Winter schreiten, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt. So zirkuliert die Heizungsluft im Haus besser und Sie können zuhause besser aufatmen.

Facebook Twitter Google+ Xing Linkedin

Ähnliche Artikel

Diese Artikel in der Kategorie Haus könnten Sie auch interessieren

Werbung


Neuen Kommentar schreiben

Um einen Kommentar schreiben zu können,
müssen Sie angemeldet sein.


Kommentare zu Das Haus im Winter richtig lüften

Insgesamt 1 Kommentar vorhanden


Kommentar von GoldSaver
09.08.2019 14:13 Uhr

Richtig lüften ist schon wichtig, auch im Winter.

Man sollte immer Stoßweise lüften einmal alles durchlüften und dann kann sich das Haus auch wieder aufwärmen.